Jahrgang
1962
Wohnort
Mannheim
Berufliche Qualifikation
Energieanlagenelektroniker, Gewerkschaftssekretär mit Organisationaufgaben
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, DGB Regionsvorsitzender, DGB Rhein-Neckar
Wahlkreis

Wahlkreis 275: Mannheim

Wahlkreisergebnis: 30,2 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 18
Parlament
Bundestag 2009-2013
Parlament beigetreten
23.05.2011

Über Stefan Rebmann

Geboren am 20. Juni 1962 in Heidelberg, römisch-katholisch,
zwei Töchter.

1980 bis 1991 Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bei BASF
Ludwigshafen Qualitätsprüfer in der Endkontrolle Frankl &
Kirchner in Schwetzingen, 1991 bis 1993 Ausbildung zum
Organisationssekretär beim DGB Bundesvorstand, 1993 bis 1995
DGB-Organisationssekretär beim DGB-Kreis Mannheim, 1995 bis 2000
DGB-Kreisvorsitzender im DGB-Kreis Freiburg und
Breisgau-Hochschwarzwald, 1999 bis 2004 Vorstandsekretär,
Organisationsleiter und DV-Beauftragter beim DGB Bezirk
Baden-Württemberg, Ausbildung zum Prozessgestalter,
Organisationsleiter, 2004 bis 2009 DGB-Regionsvorsitzender Region
Rhein-Neckar, 2007 bis 2008 Komm. Stellvertretender
DGB-Bezirksvorsitzender Baden-Württemberg; seit November 2009
DGB-Vorsitzender Region Nordbaden (220 000 Mitglieder).

Seit 1988 Mitglied der SPD, 1988 bis 1995 OV-Vorstandsmitglied
Schwetzingen, 1995 bis 2000 Mitarbeit im SPD Kreisvorstand Freiburg
und im SPD Kreisvorstand Breisgau-Hochschwarzwald,
SPD-Vorstandsmitglied OV Freiburg/St. Georgen. Seit 2007 bis 2010
Vorsitzender der SPD Schwetzingen, 2005 SPD-Bundestagskandidat für
den Wahlkreis Schwetzingen-Bruchsal, 2006 bis 2009 Mitglied des
SPD-Landesvorstands Baden-Württemberg, 2009 bis 2010 Gemeinderat
Stadt Schwetzingen, 2009 SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis
Mannheim.

Mitgliedschaften: IG-Metall, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung
(KAB), AWO, Naturfreunde, VVN/BdA, Förderverein Lutherkindergarten
Schwetzingen, Freundeskreis Karlsstern-Mannheim, Förderverein
Städtepartnerschaft, Universitätsbeirat
Albert-Ludwig-Universität Freiburg, Landeskuratorium Technoseum
(Landesmuseum für Technik und Arbeit) in Mannheim, Kuratorium IB
Mannheim, Landeskuratorium IB, Baden-Württemberg, Freundeskreis
Willy Brandt Center Jerusalem, Vorsitzender Freunde und Förderer
des Herschelbades in Mannheim e.V.

Seit Ende Mai 2011 Mitglied des Bundestages, Mitglied im
Rechtsausschuss und Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung und Mitglied des Unterausschuss "Zivile
Krisenprävention und vernetzte Sicherheit, stellvertretendes
Mitglied in der Enquete-Kommission Internet und digitale
Medien.

Alle Fragen in der Übersicht

Mich wundert es, dass die gerade in diesem Wahlkampf so wichtigen Grundsatzunterschiede von der SPD zu CDU/FDP nicht mehr in den Vordergrund...

Von: Naqernf Ovfpubs

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ich denke, die Soziale Demokratie in Deutschland hat ihren Standpunkt sehr deutlich gemacht. Im Gegensatz zur Bundesregierung stehen für uns die Banken nicht außerhalb einer Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit. Dass dieser diametrale Unterschied bei vielen Menschen nicht deutlicher ankommt, ist vielleicht ein Stück weit unsere Schuld und ich will Ihren Einwand gerne aufnehmen; es liegt aber sicher auch in der Verantwortung der Berichterstattung über Politik. (...)

Sehr geehrter Herr Rebmann,

Da Sie in Berlin tätig sind werden Sie bestimmt schon vom sogenannten "Generationenmanifest" (sehen Sie dazu...

Von: Znk Csyütre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Mir persönlich liegt aber die Soziale Gerechtigkeit besonders am Herzen. Dazu gehört für mich im Übrigen eine möglichst rasche Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns, die wir nach der Bundestagswahl als eines unserer ersten Projekte angehen willen. Das und die Forderung nach einer tatkräftigeren Bekämpfung von Hunger und Armut in der Welt sind die Probleme, für deren Lösung ich mich besonders einsetze. (...)

# Finanzen 31Jan2013

Sehr geehrter Herr Rebmann,

meine Frage nach Ihrer Haltung zu Hilfen für Zypern haben Sie nicht beantwortet. Eine ähnlich geartete Frage...

Von: Qvrgre Bssretryq

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Die Folgen eines Staatsbankrotts innerhalb der Europäischen Union werden für alle Mitgliedstaaten spürbar sein – auch für uns. Das darf bei dieser Debatte nicht vergessen werden. (...)

# Finanzen 30Jan2013

Sehr geehrter Herr Rebmann,

demnächst stehen Entscheidungen zu Finanzhilfen für Zypern an.
Welche Haltung nehmen Sie hierzu ein?...

Von: Qvrgre Bssretryq

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Insofern ist jegliche Aussage zu einem Hilfspaket für Zypern derzeit spekulativ. Ich werde allerdings weder einem Hilfspaket zustimmen, das Geldwäsche zypriotischer Banken, noch Steuerdumping und Steuerhinterziehung in Zypern weiter zulässt. (...)

# Gesundheit 17Jan2013

Sehr geehrter Herr Schick,

ich komme aus dem Kreis Mannheim / BW und habe eine kurze Frage. Werden Sie morgen Abend bei der Abstimmung zu...

Von: Znexhf Uhore

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ebenfalls für ungeeignet halte ich Cannabis-Clubs. Weder die angebrachten Argumente hinsichtlich der Einschränkung des Gebrauchs und der Verbreitung, noch die Behauptung, solche Clubs könnten die Risiken des Konsums einschränken, wollen überzeugen. (...)

# Internationales 27Nov2012

Sehr geehrter Stefan Rebmann,

eine Frage zur Eurorettung:

Nach langen Verhandlungen wird es ein drittes Rettungspaket für...

Von: Zngguvnf Cvagfpu

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Auf der anderen Seite ist der Schritt weiterer Hilfen für Griechenland auch weiterhin richtig. Denn nach wie vor gilt, dass wir uns eine Insolvenz Griechenlands nicht leisten können. (...)

# Wirtschaft 6Aug2012

Sehr geehrter Herr Rebmann,

nach Ihrem Abstimmverhalten zu urteilen, ist es Ihnen egal, ob Deutschland für spanische Banken haftet oder...

Von: Envare Ubccrafgrqg

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ihre Frage ist voller Mutmaßungen und Annahmen. Sie meinen zu wissen, was alle Menschen in Mannheim denken und Sie scheinen der Überzeugung zu sein, dass eine Enthaltung bei einer Abstimmung gleichbedeutend mit Desinteresse ist. Beides trifft nicht zu. (...)

# Wirtschaft 15Juni2012

Sehr geehrter Herr Rebmann,

wie werden sie Ende Juni über den Fiskalpakt und ESM abstimmen?

Wenn sie dem ESM zustimmen, würde ich...

Von: Znexhf Wbpure

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Bis Ende 2012 sollen konkrete Vorschläge für einen einheitlichen Aufsichtsmechanismus für Banken des Euro-Währungsgebiets vorliegen. Außerdem haben die Staats- und Regierungschefs insbesondere auf Druck der Sozialdemokraten einen "Pakt für Wachstum und Beschäftigung" beschlossen, der mit dazu führen soll, finanzielle Stabilität, Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand für Europa und seine Bürgerinnen und Bürger zu sichern. Die Einwilligung der Kanzlerin, die Finanztransaktionssteuer nun auf europäischer Ebene zu forcieren, war mehr als überfällig. (...)

# Familie 29März2012

Sehr geehrter Herr Rebmann,

Ich schreibe Ihnen, um ein Problem zu adressieren, dass mich schon lange beschäftigt und welches heute noch...

Von: Vfnory Pnqrznegbev

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Der Vorteil des Ehegattensplittings ist umso größer, je hoher das Einkommen und je größer die Einkommensunterschiede zwischen den Ehegatten sind. Wir wollen das Ehegattensplitting so verändern, dass für beide Partner Erwerbsanreize gegeben sind, die Steuerlast zwischen den Eheleuten gerecht verteilt wird und der Splittingvorteil bei hohen Einkommen gekappt wird. Frei werdende Mittel werden wir in die Erziehung und die Bildung von Kindern investieren.“ (...)

# Wirtschaft 17Sep2011

Sehr geehrter Herr Rebmann,

zu meinem Entsetzen musste ich in der Welt online vom 17.9. in dem Artikel "der Rettungsschirm überfordert...

Von: Ebynaq Sngu

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ihre Sorge verstehe ich gut. Der Schlingerkurs der Bundesregierung, die Positionen von Bundeskanzlerin Merkel – die sie meist nach kurzer Zeit wieder aufgibt –, die Kakophonie zwischen FDP, CSU und in den Koalitionsfraktionen, verunsichern nicht nur die Bevölkerung, sondern auch Deutschlands Partner in Europa und der Welt. Gefordert ist jetzt ist eine starke Regierung, die sich mit einem umfassenden Gesamtkonzept an der Lösung der Eurokrise beteiligt. (...)

# Finanzen 31Aug2011

Sehr geehrter Herr Rebmann,

ich würde gerne wissen, ob Sie für den Rettungsschirm EFSF sind
und für die Verschwendung meiner...

Von: Vatevq Wrfxr

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Da eine solche Formulierung nicht den Wunsch nach einer sachlichen Auseinandersetzung mit der Thematik erkennen lässt, ist davon auszugehen, dass Sie auch meine bewusst kurz gewünschte Antwort in Ihrem Sinne deuten werden. Ich bedaure sehr, dass die öffentliche Diskussion um die Eurorettung inzwischen sehr von Emotionen gekennzeichnet ist. (...)

Sehr geehrter Herr Rebmann,

meine Frage an Sie ist eigentlich stellvertretend für alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages:

Mit...

Von: Nyrknaqre Mfpunpu

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ebenso gilt aber, dass keine Regierungsmehrheit geben darf, die ihre Mehrheit allein auf den Sondervorteil der Überhangmandate stützt. Überhangmandate verzerren bereits heute den Wählerwillen erheblich: obwohl die CDU bei der Bundestagswahl 2009 in Baden-Württemberg rund 400.000 Stimmen verloren hat, hat sie dort zehn Mandate hinzugewonnen. Gerade bei knappen Ergebnissen verbunden mit einer sinkenden Wahlbeteiligung drohen ohne Reform des Wahlrechts in Zukunft weitere Überhangmandate. (...)

%
12 von insgesamt
12 Fragen beantwortet
9 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages