Portrait von Sarah Philipp
Sarah Philipp
SPD

Frage an Sarah Philipp von Gngwnan Thavan bezüglich Familie

29. März 2017 - 20:34

Befürworten Sie die sog. Homo-Ehe. und wenn ja warum?
Wäre eine solche Regelung verfassungskonform?

Frage von Gngwnan Thavan
Antwort von Sarah Philipp
05. April 2017 - 09:01
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 12 Stunden

Sehr geehrte Frau Thavan,

vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Stellung nehme.

Familie ist dort, wo Menschen füreinander da sind: Sie sorgen für den Partner oder die Partnerin, kümmern sich um ihre Kinder und pflegen ihre Eltern. Dafür ist es meiner Meinung nach nicht entscheidend, welches Geschlecht die Partner haben. Deshalb befürworte ich die Ehe für alle Menschen gleichermaßen zu öffnen, statt wie heute gleichgeschlechtliche Paare auszuschließen. Ich setzte mich dafür ein, dass künftig alle Paare, die das möchten eine Ehe eingehen dürfen: egal ob Mann und Frau, Frau und Frau oder Mann und Mann. Wenn homosexuelle Paare eine gegenseitige Verpflichtung eingehen, die der Ehe entspricht, dann muss ihnen auch die Möglichkeit zur Eheschließung offen stehen. Alles andere ist eine Diskriminierung, die die SPD beenden möchte.

Bezugnehmend auf ihre Frage zur Verfassungskonformität: Die Öffnung der Ehe bedarf keiner Grundgesetzänderung. Der Artikel 6 Grundgesetz, in dem der Schutz von Ehe und Familie verankert ist, enthält keinerlei Bezug auf die sexuelle Identität der Ehepartner. Anders sieht das im Bürgerlichen Gesetzbuch aus. Hier ist noch explizit festgeschrieben, dass die Ehe „zwischen Personen verschiedenen Geschlechts“ geschlossen wird. Die SPD setzt sich dafür ein dies zu ändern und die Formulierung im BGB um gleichgeschlechtliche Paare erweitern.

Mit freundlichen Grüßen
Sarah Philipp