Sabine Bätzing-Lichtenthäler
SPD

Frage an Sabine Bätzing-Lichtenthäler von Reafg Znle bezüglich Gesundheit

21. April 2008 - 20:21

Sehr geehrte Frau Bätzing,

als Cannabisgegner muss ich mit Entsetzen feststellen, daß in der Presse ist in letzter Zeit immer öfter von genmanipuliertem Cannabis ("Gen-Gras") zu lesen ist. Angeblich ist es noch weit gefährlicher als das bisher verfügbare Rauschgift.

Welche Erkenntnisse liegen Ihnen dazu vor?
Wieviel groß ist mittlerweile der Anteil von genmanipuliertem Cannabis im illegalen Markt und aus welchen Quellen stammt es?
Welche Schädigungen sind für die Konsumenten zu befürchten?
Gab es schon Todesfälle?

Mit freundlichen Grüßen
Ernst Mayr

Frage von Reafg Znle
Antwort von Sabine Bätzing-Lichtenthäler
09. Mai 2008 - 10:54
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrter Herr Mayr,

nach meinem Kenntnisstand liegen bisher keine validen Studien zu "genmanipuliertem" Cannabis vor, Untersuchungen belegen allerdings, dass Cannabis mit unterschiedlichen THC-Gehalten sichergestellt wird. Da aber der Cannabiskonsum an sich keinesfalls harmlos ist, halte ich eine Diskussion, wie gefährlich welche Form von Cannabis (oder anderer Drogen) ist, für möglicherweise irreführend bzw. potenziell verharmlosend.

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Bätzing