Portrait von Roderich Kiesewetter
Roderich Kiesewetter
CDU
0 %
/ 0 Fragen beantwortet

Warum will die CDU Krankenhäuser schließen (50% angepeilt), obwohl sich gerade jetzt zeigt, wie gut unser Gesundheitssystem doch ist

Nach Aussagen von Herrn Spahn haben wir im internationalen Vergleich zu viele Krankenhausbetten. Meiner Meinung nach sind wir bisher so gut durch die Pandemie gekommen, da jedem Patient die erforderliche Behandlung zukam. Sollte der Plan von Herrn Spahn umgesetzt werden, wird es Zustände wie in Italien geben, in denen das Pflegepersonal entscheiden muss, wem geholfen wird und wem nicht weil schlicht der Platz fehlt. Es ärgert mich ungemein dass dies nicht im Wahlkampf thematisiert wird. Des Weiteren ärgert mich, dass dies von der Bundesregierung lediglich über die Finanzierung gelöst werden soll. Das Gesundheitssystem wird solange kaputt gespart bis man auf der gewünschten Bettenanzahl ist.

Frage von Felix K. am
Thema
Portrait von Roderich Kiesewetter
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 12 Stunden

Lieber Herr K.,

vielen Dank für Ihre Frage.

Mir ist leider keine Aussage von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bekannt, in der er davon spricht, Deutschland hätte zu viele Krankenhausbetten.

Bei den Intensivbetten belegen wir mit 33,9 Betten pro 100.000 Einwohner eine weltweite Spitzenposition. Daher haben Sie recht, wenn Sie sagen, wir sind aufgrund der guten Behandlung der Patienten sicherlich besser durch die Coronakrise gekommen als andere Länder. Das lag natürlich nicht nur an der reinen Bettendichte, sondern auch an unserem medizinischen Personal.

Da, wie geschrieben, mir leider kein Plan von Jens Spahn bekannt ist, das Gesundheitssystem „kaputt zu sparen“, kann ich mich hierzu auch weitergehend nicht äußern.

Herzliche Grüße

Roderich Kiesewetter

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Roderich Kiesewetter
Roderich Kiesewetter
CDU