Fragen und Antworten

Bundestag Wahl 2017
Portrait von Ralf Poppe
Frage an
Ralf Poppe
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestag Wahl 2017
Portrait von Ralf Poppe
Frage an
Ralf Poppe
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestag Wahl 2017
Portrait von Ralf Poppe
Frage an
Ralf Poppe
Bündnis 90/Die Grünen

Über Ralf Poppe

Ausgeübte Tätigkeit
IT-Projektleiter
Berufliche Qualifikation
Diplom Informatiker (FH)
Geburtsjahr
1958

Ralf Poppe schreibt über sich selbst:

Portrait von Ralf Poppe

Ich bin verheiratet und habe keine Kinder.
Geboren wurde ich 1958 in meinem Elternhaus in Harsefeld.
Nach dem Abitur 1977 war ich 10 Jahre bei der Polizei Hamburg unter anderem beim Mobilen Einsatzkommando (MEK/SEK) tätig. Nach 2 Jahren Wirtschaftsinformatikstudium an der Fernuniversität Hagen gab ich 1987 meinen Status als Beamter auf Lebenszeit auf, weil ich bei der Polizei keine Perspektive für mich sah.
Ich begann ein Präsenzstudium an der Fachhochschule Wedel bei Hamburg. Nach erfolgreichem Abschluss als Diplom Informatiker (FH) arbeitete ich mehrere Jahre als EDV/IT-Leiter bei einem amerikanischen Logistikdienstleister zunächst in Bad Fallingbostel und ab 2000 in Hershey, Pennsylvania, USA.
Von dort aus wechselte ich 2002 zu einem europäischen Flugzeughersteller, bei dem ich als IT-Projektleiter beschäftigt bin.
Politisch interessiert war ich immer. Politisch aktiv wurde ich 2010 nach dem Ausstieg aus dem Atomausstieg der Merkel-Regierung. Ich trat bei den Grünen ein und bin seit 2011 im Gemeinderat, seit einigen Jahren als Fraktionsvorsitzender. Außerdem bin ich Sprecher des Kreisverbandes Stade von Bündnis 90/Die Grünen.
Ich bin Überzeugungstäter. Klimaerhitzung, Mobilität der Zukunft, Bürgerenergie, bäuerliche Landwirtschaft versus Agrarindustrie, gutes Leben für alle. Welche Partei setzt sich ein für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen außer uns Grünen? Darum GRÜN.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis
Stade I - Rotenburg II
Wahlkreisergebnis
7,00 %

Politische Ziele

Politisches Engagement bringt was!

Das steht für mich fest nach der Kehrtwende der schwarz-gelben Koalition nach deren Ausstieg aus dem Atomausstieg. Deshalb engagiere ich mich seit 2010 bei den GRÜNEN vor Ort, in der Fraktion im Gemeinderat, als Sprecher des Kreisverbandes Stade und jetzt als Kandidat.

Nur starke GRÜNE im Bundestag schützen unsere Lebensgrundlagen. Nur wir stehen zu den Pariser Klimaschutzzielen und wollen dazu konkret den Ausstieg aus der Kohlekraft und keine Neuzulassung von Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselmotor spätestens 2030. Die Wirtschaft braucht klare, verlässliche Vorgaben statt „Weiter so“!

Nur mit starken GRÜNEN im Bundestag wird sofort mit der Suche nach sozialverträglichen Lösungen begonnen für den absehbaren Mangel an Arbeitsplätzen, verursacht durch Digitalisierung und Automatisierung. Wir wollen eine Bürgerversicherung, ein Familienbudget und eine geeignete Variante des Bedingungslosen Grundeinkommens finden, von der alle etwas haben. Wir stecken nicht den Kopf in Sand, wie die anderen.

Nur wir GRÜNE kämpfen für die bäuerlichen Familienbetriebe. Denn nur von denen können wir erwarten, dass sie unsere Lebensmittel produzieren, indem sie mit der Natur arbeiten, dem Artensterben begegnen, ihre Tiere gut behandeln und sorgsam unsere Kulturlandschaft pflegen. Dafür brauchen die Betriebe eine Zukunftsperspektive und faire Einkommen. Das wollen wir ihnen unter anderem durch eine Umsteuerung der milliardenschweren EU-Subventionen sichern.

Politiker seien wie Segler, sagte Götz Werner, Gründer von dm drogerie markt. Sie ändern ihren Kurs, sobald sich der Wind drehe. Aber der Wind müsse aus der Gesellschaft wehen.

Lasst uns den Wind machen. Politisches Engagement bringt was!

Sie haben die Wahl.

Kandidat Niedersachsen Wahl 2013

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Buxtehude
Wahlkreis
Buxtehude
Wahlkreisergebnis
10,67 %