Prof. Dr. Matthias Zimmer

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Jahrgang
1961
Berufliche Qualifikation
Angestellter
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Liste
Landesliste Hessen, Platz 17
Parlament
Bundestag 2013-2017
Wahlkreisergebnis
40,2 %
Wahlkreis
Frankfurt am Main I

Über Prof. Dr. Matthias Zimmer

Geboren am 3. Mai 1961 in Marburg/Lahn; verheiratet; zwei Kinder;
römisch-katholisch.

1967 bis 1971 Grundschule Traben-Trarbach; 1971 bis 1980
Staatliches Neusprachliches Gymnasium Traben-Trarbach; Abitur
1980; 1980 bis 1986 Studium Politikwissenschaft, Neuere
Geschichte, Völkerrecht in Trier, Indiana/Pennsylvania und
München. M.A. 1986; 1986 bis 1987 Grundwehrdienst; 1988 bis 1991
Promotionsstudium; Promotion zum Dr. rer. pol an der Universität
der Bundeswehr, Hamburg. 2006 Habilitation und Erteilung der
venia legendi für Politikwissenschaft, Universität zu Köln, seit
2013 Honorarprofessor.

1990 bis 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschungsinstitut
der Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin; 1994 bis 1998 DAAD
Associate German Studies Professor, University of Alberta. 1998
bis Juni 1999 Reintegrationsstipendium des DAAD; Lehrbeauftragter
Politikwissenschaft, TU Darmstadt; 1999 bis 2009 Stadt Frankfurt
am Main, zuletzt Leiter der Stabstelle Wirtschaft.

Seit 1979 Mitglied der CDU; seit 2003 der CDA; Beisitzer,
Kreisvorstand CDU Frankfurt am Main; seit 2003 Kreisvorsitzender
der CDA Frankfurt am Main, seit 2011 Vorsitzender der CDA Hessen
und stellvertretender Bundesvorsitzender. Mitglied im Präsidium
der CDU Hessen. 1993 Stadtverordneter in Vellmar bei Kassel.

Mitglied des Bundestages seit Oktober 2009.

Sehr geehrter Herr Dr. Zimmer,

im Rahmen von Recherchearbeiten bin ich in der FAZ vom 16.11.2016 ("Regierung muss NSA-Selektoren nicht...

Von: Horst Steinert

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) wie Sie vermutlich bereits wissen, ist es NSA und BND durch das Memorandum of Agreement nicht gestattet, ohne Einwilligung der jeweils anderen Partei, dritten Stellen Einblicke in bestimmte Aufgabengebiete zu gewähren. Im Rahmen der Untersuchung zur besagten Selektorenliste lehnte die NSA die vollkommende Freigabe aus geheimhaltungstechnischen Gründen ab. Daraufhin schlug die Bundesregierung die Einsetzung des Sonderermittlers Kurt Graulich als Kompromiss vor, dessen Sachkompetenz in diesem Themenfeld nicht in Zweifel steht. (...)

# Integration 7Jul2017

Hallo Herr Zimmer,

irgendwie verstehe ich das nicht.
Laut bild.de vom 07.07.17 hat Deutschland Italien zugesagt das monatliche...

Von: Tom Hollmann

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) in den letzten Monaten hat die Flüchtlingskrise wieder angezogen. Davon sind hauptsächlich die Staaten Italien und Griechenland als Erstaufnahmeländer betroffen. (...)

Sehr geehrter Prof. Dr. Zimmer,

Sie sind der Abgeordnete meines Wahlkreises und vertreten mich damit im Bundestag. Ich bin 18 Jahre alt und...

Von: Patrick Wolfarth

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) ich stimme am Freitag für die Öffnung der Ehe gleichgeschlechtlicher Paare. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Matthias Zimmer,

wie stehen Sie zur Grundgesetzänderung der Autobahnprivatisierung. Ich bitte Sie gegen die...

Von: Axel Günther

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) eine Autobahnprivatisierung ist mit der Änderung des Grundgesetzes nicht beabsichtigt. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Zimmer,

wollen Sie für die Privatisierung der Autobahnen stimmen?
Ich hoffe doch, NEIN!
Bitte keine...

Von: Malies Ortmeyer

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Die Privatisierung von Autobahnen ist nicht Gegenstand des Gesetzgebungsverfahrens. Oder, anders formuliert: Eine Privatisierung soll auch durch eine entsprechende Formulierung im GG ausgeschlossen werden. (...)

# Familie 11Apr2017

Sehr geehrter Herr Zimmer!
Sie sind Vertreter meines Wahlkreises im Bundestag!

Ich wende mich an Sie, da ich glaube, dass die...

Von: Anja Lang

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) "Obwohl der Ausbau der Kleinkindbetreuung in die originäre verfassungsrechtlich geregelte Zuständigkeit der Länder fällt, hat der Bund den U3-Ausbau über das Sondervermögen „Kinderbetreuungsfinanzierung“ allein bis 2014 mit 5,4 Milliarden Euro unterstützt. Zwischenzeitlich wurde das bestehende Sondervermögen nochmals auf eine Milliarde aufgestockt und aktuell um weitere 1,126 Milliarden Euro ausgeweitet, um auch Plätze für über dreijährige Kinder fördern zu können. (...)

# Internationales 5Mär2017

Nach den heutigen Äußerungen hat sich R.T.Erdogan als "Partner" Deutschlands disqualifiziert!
Was gedenkt nun die CDU und insbesondere die...

Von: Erich Sprengel

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Allerdings halte ich persönlich wenig davon, dass ausländische Amtsinhaber ihre innenpolitischen Konflikte nach Deutschland hinein tragen. Selbst darüber könnte man noch hinwegsehen, wäre da nicht eines: Dass diese türkische Regierung bei uns Rechte einfordert, die sie ihren eigenen Leuten vorenthält. Und da hört für mich der Spaß auf. (...)

# Soziales 8Feb2017

Guten Tag Herr Prof. Zimmer,

recht herzlichen Dank für Ihre schnelle Beantwortung meiner Frage bezüglich Tafeln. Um Sie richtig zu...

Von: Dieter Conradt

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Das tut der Regelsatz nach Hartz 4. Es ist also nichtEs ist also nicht soe Tafeln benötigt werden, um das Existenzminimum sicher zu stellen. Mich macht hier eher stutzig: Die Zahl der Tafeln wächst, die Zahl der Geringverdiener (also der Zielgruppe der Tafel) stagniert. (...)

# Soziales 8Feb2017

Guten Tag Herr Prof.Zimmer,

da mir Ihr Parteimitglied und Finanzminister, Herr Schäuble, die Frage nicht beantworten wollte nunmehr diese...

Von: Dieter Conradt

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Ihrer Frage scheint die Annahme zugrunde zu liegen, dass die Tafeln einen existenziellen Mangel anzeigen, der vom Staat ausgeglichen werden muss, notfalls über höhere Steuern auf Erbschaften. Das scheint mir allerdings ein Trugschluss zu sein. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Zimmer,

um die soziale und die innere Sicherheit mache ich mir große Sorgen.
In diesem Bericht sehen Sie...

Von: Irmgard Resch

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Üblicherweise muss man aber schon eine gewisse kriminelle Energie aufbringen, um schließlich für Schwarzfahren eingesperrt zu werden. Ich stehe auf dem Standpunkt: Wenn wir kleine Delikte lasch behandeln, gefährden wir auch den Rechtsstaat. Dann sind nämlich die Ehrlichen die Dummen. (...)

# Soziales 25Jan2017

Sehr geehrter Herr Zimmer,

zwischen 2010 und 2013 waren Sie der stellv. Vorsitzende der Enquete-Kommission "Wohlstand, Wachstum,...

Von: Fritz Viertel

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Dr. Hermann Ott und ich fanden das nicht so überzeugend und haben dies auch öffentlich kommuniziert: ( Einheitsbrei und Lebensqualität – Blog Postwachstum ) Worin liegt nun der Sinn des ganzen Enquete-Berichts? Ich glaube, dass das dort zusammengetragene Wissen zu einem wichtigen Referenzpunkt der Debatte geworden ist, mehr noch: Das Potential hat, die Debatte in Deutschland zu beeinflussen. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Zimmer,

Wir sind Schüler der elften Klasse des Elisabethengymnasiums in Frankfurt.
Seit einiger Zeit...

Von: Gregor Lamprecht

Antwort von Matthias Zimmer (CDU)

(...) Als Beispiel nenne ich Ihnen einen Sachverhalt, der eine Regelung, die weit über das bereits Bestehende hinausgeht, ad absurdum führen würde: Stellen Sie sich vor, ein Bundestagsabgeordneter wäre mit einer Lobbyvertreterin verheiratet. Das dieser Umstand sicherlich Entscheidungen beeinflusst ist unumstößlich, also müsste die Ehefrau, angesichts der Tatsache verheiratet zu sein, konsequenterweise in das "Lobbyistenregister" aufgenommen werden. Ich glaube dieses Beispiel spricht für sich. (...)

%
98 von insgesamt
98 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.