Frage an
Matthias Zimmer
CDU

Sehr geehrter Herr Dr. Zimmer,

Mich interessiert wie sie zur Adoption von Kindern durch Homosexuelle Paare stehen und was sie dafür tuen würden ?

Mit freundlichen Grüßen Ana Maria Bengo

Familie
10. September 2013

(...) da das Kindeswohl entscheidet und ich nicht sehe, dass eingetragene Lebenspartnerschaften hier das Ihre nicht leisten könnten, bin ich für ein solches Adoptionsrecht. Mir ist allerdings klar, dass in meiner Fraktion noch Überzeugungsarbeit zu leisten sein wird, und das will ich dann auch tun. (...)

Frage an
Matthias Zimmer
CDU

Sehr geehrter Dr. Zimmer,

die Unruhen in der Türkei belegen doch, dass das Land nicht reif für einen EU-Beitritt ist. Oder liegt das Problem vielmehr bei der regierenden AKP und Herrn Erdogan?

Ich freue mich auf ihre Antwort

Außenpolitik und internationale Beziehungen
20. Juni 2013

(...) Ich wünsche mir sehr, dass sich dieser Zustand wieder ändert. Aber mit der augenblicklichen Tendenz der dortigen Regierung, Islamisierung und den Abbau demokratischer Rechte voran zu treiben, entfernt sich die Türkei von Europa. Aus strategischen Gründen ist das bedauerlich, auch weil viele Millionen Menschen türkischer Herkunft in Deutschland leben. (...)

Frage an
Matthias Zimmer
CDU

Guten Tag Herr Dr. Zimmer,

Außenpolitik und internationale Beziehungen
01. Juni 2013

(...) Ich bin nicht davon überzeugt, dass es hilfreich ist, deutsche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dafür bezahlen zu lassen. Sie haben schon einen hohen Preis dafür entrichtet, dass die deutsche Wirtschaft konkurrenzfähig ist: Mehr Flexibilisierung, nur moderate Lohnabschlüsse, Reformen am Arbeitsmarkt (Hartz IV!), Rente mit 67. Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich halte diese Reformen für richtig. (...)

Frage an
Matthias Zimmer
CDU

Sehr geehrter Herr Dr. Zimmer,

Sie betreiben aktive Netzpolitik über einen Blog und andere Soziale-Medien, glauben Sie, dass eine aktive Netzpolitik Menschen erreichen kann, die sich sonst nicht für Politik interessieren?

Wissenschaft, Forschung und Technologie
21. Mai 2013

(...) Nun ist auch im Internet nicht immer alles Gold was glänzt. Aber ich schätze an den sozialen Medien vor allem die Möglichkeiten einer direkteren, schnellen und unmediatisierten Kontaktaufnahme. Mit anderen Worten: Was ich sage oder schreibe wird nicht durch eine Redaktion gefiltert und bearbeitet, wie etwa bei den klassischen Pressemeldungen; es ist schneller als die klassische Briefpost, und es kann sowohl Kommunikation mit ganz bestimmten Gruppen als auch Einzelnen ermöglichen. (...)