Petra Willemsen
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Fgrsna Cögre an Petra Willemsen bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 18. Aug. 2017 - 19:01

Warum wird die doppelte Staatsbürgerschaft nicht komplett abgeschafft und verboten? Jeder müsste sich für eine Zugehörigkeit entscheiden und viele Probleme hätten sich erledigt.

Von: Fgrsna Cögre

Antwort von Petra Willemsen (LINKE) 22. Aug. 2017 - 12:02
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Cögre,

herzlichen Dank für Ihre Frage.
Die deutsche Staatsbürgerschaft ist derzeit die einzige Möglichkeit, allen BürgerInnen in diesem Land die gesellschaftliche Teilnahme zu ermöglichen. Kernstück hierbei ist natürlich das Wahlrecht, welches eine Mitbestimmung in Deutschland erlaubt.
Die doppelte Staatsbürgerschaft wird deshalb von der LINKEN befürwortet und unterstützt.

Die doppelte Staatsbürgerschaft ist seit 2014 in Kraft und gilt für in Deutschland aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern. Vor der Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft gab es die sogenannte Optionspflicht. Man musste sich - wie von Ihnen beschrieben - für eine Staatsangehörigkeit entscheiden und die andere damit auf- bzw. abgeben, symbolisch wegwerfen. DIE LINKE ist gegen diesen Entscheidungszwang und unterstützt, gerade in Zeiten, in denen globale Vernetzung und gesellschaftliche Pluralität herrschen, die doppelte Staatsbürgerschaft. Der deutsche Pass ist ein wichtiger Türöffner für gesellschaftliche Integration und darf deshalb den Menschen mit zusätzlicher Staatsbürgerschaft nicht vorenthalten werden.

In ihrem Wahlprogramm fordert DIE LINKE. klar: „Alle hier geborenen Kinder und Jugendliche sollen die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten und ein Recht auf Mehrstaatlichkeit haben – ohne die Staatsbürgerschaft der Eltern ablegen zu müssen.“

Jeder Mensch hat eine vielfältige Identität und dies sollte auch im Staatsbürgerschaftsrecht berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Willemsen