Omid Nouripour
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Unegzhg Fpuvyyvat an Omid Nouripour

12. Feb. 2016 - 07:20

Sehr geehrter Herr Nouripour,

heute morgen sagten Sie im Deutschlandfunk um kurz vor halb 8 Uhr, daß die Moslembruderschaft in Syrien "als Teil der nationalen Koaltion von uns auch Gelder bekommt".

1. Seit wann und wofür erhält die Moslembruderschaft deutsche Steuergelder?
2. Um welche Summen handelt es sich?
3. Was verspricht man sich von der Finanzierung dieser - um es vorsichtig auszudrücken - sehr terrornahen Organisation?
4. Ist geplant, diese Zahlungen auch in Zukunft fortzusetzen?

Mit freundlichen Grüßen

Von: Unegzhg Fpuvyyvat

Antwort von Omid Nouripour (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Schilling,

vielen Dank für Ihre Nachricht und bitte entschuldigen Sie zunächst einmal vielmals die späte Antwort! Ihre Frage ist bei mir untergegangen. Das ist mir sehr unangenehm und ich möchte mich dafür bei Ihnen entschuldigen - ich habe das Thema aber seitdem weiter verfolgt und möchte Ihnen hier eine aktuelle Antwort geben:

Die Bundesregierung hat die Muslimbrüderschaft in Syrien nicht direkt finanziert. Die Muslimbrüderschaft war zum Zeitpunkt meines Interviews eine relativ große Fraktion in der nicht-bewaffneten syrischen Opposition, die die Bundesregierung finanziell und politisch unterstützt hat; heute ist ihre Fraktion jedoch sehr viel kleiner und unbedeutender geworden. Die Unterstützung für die nicht-bewaffnete Opposition war und ist meiner Meinung nach immer noch richtig und wichtig, obwohl die Muslimbrüderschaft in der Tat keine ganz einfache Gruppierung ist.

Mit besten Grüßen,
Ihr Omid Nouripour