Norbert Lins

| Abgeordneter EU-Parlament 2014-2019
Norbert Lins
© EVP-Fraktion
Frage stellen
Jahrgang
1977
Wohnort
Pfullendorf
Berufliche Qualifikation
Diplom-Verwaltungswirt, European Public Administration (M.A.)
Ausgeübte Tätigkeit
MdEP
Bundesland

Bundesland: Baden-Württemberg

Parlament
EU-Parlament 2014-2019
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Wie und mit welchen Maßnahmen können Sie innerhalb der EU konkret sicherstellen, dass dieser Effekt in der restlichen EU nicht eintritt, wenn Sie kommende Woche dennoch für die Änderung stimmen? (...)

Von: Nawn Fvrobyq

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Google und Facebook benutzen bereits Filter-Algorithmen. Sie filtern nicht nur – wie vorgesehen – illegale Inhalte (z.B. pornografischer oder terroristischer Art), sondern auch völlig legale Inhalte (z.B. Fotos nackter Körper) – willkürlich und ohne eine demokratische Regulierung. (...)

# Wirtschaft 22März2019

(...) Jetzt meine Frage, sind Sie gewillt die noch ausstehenden Abstimmungen zum Urheberrecht Art. 11 und 13 abzulehnen? (...)

Von: Eboreg Eöfyre

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Google und Facebook benutzen bereits Filter-Algorithmen. Sie filtern nicht nur – wie vorgesehen – illegale Inhalte (z.B. pornografischer oder terroristischer Art), sondern auch völlig legale Inhalte (z.B. Fotos nackter Körper) – willkürlich und ohne eine demokratische Regulierung. (...)

Guten Tag Herr Lins,

haben Sie vor der EU-Urheberrechtsreform zuzustimmen? Ich würde sie außerordentlich bitten diesem weiteren Schritt zu...

Von: Qraavf Oeäaqyr

Antwort von Norbert Lins
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) wie gestern bekannt wurde, hat Ihre Fraktion, insbesondere wohl Herr Voss, große Angst vor den angemeldeten Demonstrationen gegen das geplante neue Leistungsschutzrecht. So groß ist die Angst vor der Meinung der Bürger, die Sie vertreten, dass die Abstimmung vorgelegt werden soll. (...)

Von: Fronfgvna Xergmfpuzne

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Ich nehme die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst und habe mich in den letzten Wochen ausführlich mit den einzelnen Argumenten beschäftigt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die EU-Urheberrechtsreform ein guter Schritt in die richtige Richtung hin zu einem fairen Ausgleich zwischen Usern, Urhebern und Plattformen ist. (...)

Wunderschönen Guten Tag,

Ich bin hier, weil ich mich wundere wie Sie und insbesondere die gesamte CDU/CSU sich hinter den aktuellen Entwurf...

Von: Gvmvna Cebxbfpu

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Google und Facebook benutzen bereits Filter-Algorithmen. Sie filtern nicht nur – wie vorgesehen – illegale Inhalte (z.B. pornografischer oder terroristischer Art), sondern auch völlig legale Inhalte (z.B. Fotos nackter Körper) – willkürlich und ohne eine demokratische Regulierung. (...)

# Bürgerrechte 22Feb2019

(...) Sehr geehrter Herr Lins, ich möchte Sie fragen, ob Sie bei der Ende März erfolgenden Abstimmung im EU-Parlement dem Einsatz von Uploadfiltern zustimmen werden bzw. was Sie dafür tun werden, deren Einführung bzw. (...)

Von: Crgre Jreare

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Google und Facebook benutzen bereits Filter-Algorithmen. Sie filtern nicht nur – wie vorgesehen – illegale Inhalte (z.B. pornografischer oder terroristischer Art), sondern auch völlig legale Inhalte (z.B. Fotos nackter Körper) – willkürlich und ohne eine demokratische Regulierung. (...)

# Internationales 11Nov2018

(...) Die Frage: Mich würde jetzt schon Ihre Haltung zu JEFTA interessieren. (...)

Von: jbystnat unee

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Zuletzt noch zur Privatisierung der Wasserressourcen: Wasser und Abwasser bleiben auch mit dem WPA Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und jede Kommune kann weiterhin entscheiden, ob sie diese Aufgabe selbst wahrnimmt oder einem privaten Dienstleister überträgt. Lediglich eine Änderung ergibt sich insoweit durch das Abkommen. (...)

# Bürgerrechte 28Juni2018

Sehr geehrter Herr Lins,

ich bin schon seit 14 Jahren intensiver Autor und vor allem auch Fotograf in der Wikipedia. Das in der nächsten...

Von: Unaf-Crgre Ynzrem

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Daher unterstützt die EVP-Fraktion den Gesetzesentwurf mit dem Ziel, die Leistungen von Künstlern und anderen Urhebern angemessen zu honorieren, um Qualitätsjournalismus, Pressevielfalt und unsere Kultur- und Medienlandschaft zu erhalten und zu schützen. Dies sollte Ihnen als Autor sehr entgegenkommen. (...)

(...) https://www.abgeordnetenwatch.de/eu/abstimmungen/reform-der-dublin-veror... welches besagt dass sich Migranten in Europa den Wohnort nahezu frei aussuchen können (...)

Von: Xynhf Mvafre

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Deshalb haben wir der Mandatserteilung am Ende zugestimmt. Selbstverständlich haben wir als deutsche CDU/CSU-Gruppe im zuständigen Innenausschuss des Parlaments gegen die Erweiterung des Familienbegriffs und damit gegen den daran gekoppelten Familiennachzug gestimmt. (...)

(...) Was ist ihr Standpunkt zum Vorhaben der EU, Uploadfilter zu verwenden um Nutzergenerierte Inhalte im Internet zu filtern und gegebenenfalls zu zensieren? (...)

Von: Envare Grhgre

Antwort von Norbert Lins
CDU

Sehr geehrter Herr Teuter,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anmerkungen bezüglich der geplanten Urheberrechtsrichtlinie. Ich möchte Sie zu...

# Europa 9Apr2018

(...) gerade hat die Regierungspartei Fidesz unter Viktor Orban mit überwältigender Mehrheit die ungarischen Parlamentswahlen gewonnen. Orban demontiert seit Jahren die Unabhängigkeit der Justiz und der Medien und drangsaliert die Opposition. (...)

Von: Jnygre Orpx

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Orbans Auftritt und Rede vor dem Europäischen Parlament in Straßburg vor zwei Wochen hat seine Kritiker nicht verstummen lassen und auch seine Parteikollegen eher irritiert als versöhnt. Aus diesem Grund haben die Mehrheit der CDU-Abgeordneten und ich am 12. (...)

(...) Da nun die französische Plakette, und das gesamte System völlig anders ist als das Deutsche, stelle ich mir die Frage, wozu haben wir Europa? (...)

Von: Nysbaf Wnxbof

Antwort von Norbert Lins
CDU

(...) Allerdings fallen Umweltzonen (EN: Low Emission Zones) unter das Subsidiaritätsprinzip der EU. Dies bedeutet, dass die EU hier keine Kompetenz zum Regulieren hat, sie obliegt den Mitgliedsstaaten allein. Dies ist darin begründet, dass zwischen den vielen Regionen innerhalb der EU eine hohe Diversität herrscht, die eine einheitliche Reglung maßgeblich erschweren würde. (...)

%
16 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
37 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lebensmittelverschwendung

06.11.2016
Dagegen gestimmt