Frage an
Norbert Barthle
CDU

Sehr geehrter Herr Barthle,

da mir diese Fragen bisher niemand beantworten konnte, wende ich mich nun an Sie als Abgeordeten meines Wahlkreises, in der Hoffung auf eine kompetente Antwort.

Finanzen
23. Mai 2009

(...) Was Ihre zweite Frage anbetrifft, so verstehe ich sie nicht ganz, es ist ja auch wohl eher eine rhetorische Frage. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir verraten würden, wie der Staat Ihrer Ansicht nach "Geld selbst schöpfen" kann - ich würde diesen Tipp dann umgehend an Kanzlerin und Bundesfinanzminister weitergeben. Bitte schreiben Sie mir unter norbert.barthle@bundestag.de. (...)

Frage an
Norbert Barthle
CDU

Sehr geehrter Herr Barthle,

Landwirtschaft und Ernährung
26. März 2009

(...) Ob und inwieweit Baden-Württemberg davon Gebrauch macht, weiß ich derzeit noch nicht, vor allem die Bayern wollten diese Möglichkeit. Da wir so aber sogar noch einen Subventionswettlauf innerhalb Deutschlands bekommen, ist es ohnehin nur eine Scheinlösung: Unser absurd hoher Steuersatz auf Agrardiesel ist das zentrale Wettbewerbshindernis und der muss endlich reduziert werden. (...)

Frage an
Norbert Barthle
CDU

Sehr geehrter Herr Barthle,

Recht
17. März 2009

(...) Wenn mich die letzte Woche etwas gelehrt hat, dann folgendes: Vorschnelle Antworten und reflexhafte Forderungen helfen garantiert nicht weiter - das gilt für Politiker jeder Couleur, da will ich den bayerischen CSU-Innenminister nicht ausnehmen. (...) In den letzten Jahren haben wir das Waffenrecht in Deutschland zweimal verschärft; es zählt mittlerweile zu den schärfsten in ganz Europa. (...)

Frage an
Norbert Barthle
CDU

Die Staaten, die die größte Überwachung ihrer Bürger durchführen, unterdrücken ihr Volk oft am Meisten; Beispiele hierfür sind in der jüngsten Vergangenheit Deutschlands selbst (drittes Reich, DDR), aber auch anderswo in der Weltpolitik zu finden.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. April 2007

Sehr geehrte Frau Mazur,

bitte stellen Sie mir Ihre Frage unter norbert.barthle@bundestag.de . Ich werde dann unmittelbar antworten.

Mit freundlichen Grüßen nach Spiegelberg

Frage an
Norbert Barthle
CDU

Versteuerung des elterlichen Einfamilienhauses

Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeoerdneter,

Familie
10. Februar 2009

(...) Unter anderem die von Ihnen angesprochenen Punkte haben dazu geführt, daß ich der Reform der Erbschaftssteuer im Deutschen Bundestag _nicht_ zugestimmt habe. Warum ich dafür bin, sie - wie viele unser europäischen Nachbarn - sogar ganz abzuschaffen, können Sie auf meiner Homepage www.barthle.de unter "Positionen" nachlesen. (...)