Frage an
Norbert Barthle
CDU

Was ist ihre politische Ansicht zu dem neuen Bildungsplan, welcher Schüler verschiedener Art „zusammenwirft“? Meine Bedenken sind dabei: was bringt es einem Hauptschüler auf einer Realschule zu sein und Hauptschultests zu schreiben, aber einem Unterricht folgen zu müssen welcher etwas ganz anderes vorsieht und auch genau daher ist der soziale Status dieser Schüler stark benachteiligt, sie werden vermutlich ausgegrenzt weil sie nicht dem Bildungsstandart entsprechen. (...)

Bildung und Erziehung
13. Februar 2019

(...) Ich möchte mich dazu aus folgenden Gründen nicht äußern: Das Thema Schule & Bildung ist eines der wenigen Bereiche, bei denen die Bundesländer allein zuständig sind. Als Politiker, der auf der Bundesebene arbeitet, will ich mich ganz bewusst nicht in diese Zuständigkeit einmischen. (...)

Frage an
Norbert Barthle
CDU

(...) Wir bald nichtmal mehr eine Wohnung Bezahlen können? Nun meine Frage, warum wird es keine Steuerminderung geben? wir haben so viel Plus, warum müssen wir noch mehr leiden? (...)

Arbeit und Beschäftigung
29. Mai 2018

(...) Allerdings kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden, z.B. für eine Verbesserung der Lage der Bundeswehr ODER eine bessere Ausstattung der Entwicklungszusammenarbeit ODER für die weitere Entlastung der Steuerzahler. Hier halte ich mich an die Verabredungen, die CDU/CSU und SPD im Koalitionsvertrag vereinbart haben: Der Einstieg in den Abbau des Solidarzuschlags beginnt 2021, der über 90% allen Steuerzahlern zugutekommt. (...)

Frage an
Norbert Barthle
CDU

(...) Ich wende mich heute an sie ,da mir das 2004 verabschiedete Gesetz welches den KK den Zugriff auf eine ausgezahlte Lebensversicherung, auch bei Altverträgen von Direktversicherungen, bei freiwillig gesetzlich Versicherten mit 18% erlaubt, gewaltig quer liegt. (...)

Soziale Sicherung
27. Oktober 2017

(...) Das Thema Sozialabgaben auf z.B. Direktversicherungen beschäftigt uns schon seit Jahren. Ich bin davon überzeugt, daß es bei den jetzt anstehenden Koalitionsverhandlungen eine Rolle spielen wird. (...)