Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Muhterem Aras

Ausgeübte Tätigkeit
Landtagspräsidentin, MdL, eigenes Steuerberaterbüro
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ökonomin
Wohnort
Stuttgart
Geburtsjahr
1966

Muhterem Aras schreibt über sich selbst:

Portrait von Muhterem Aras

Seit 2016 bin ich Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg. Ein langer Weg zu diesem Amt liegt hinter mir. Mit zwölf Jahren kam ich mit meiner Familie aus Anatolien nach Stuttgart. Ich traf auf Menschen, die an mich glaubten, schaffte es von der Hauptschule bis an die Universität. Ich studierte Wirtschaftswissenschaften in Hohenheim und gründete meine eigene Steuerkanzlei. Gleichzeitig begann ich, mich politisch zu engagieren, wollte für unsere Werte eintreten: erst als langjährige Stadträtin, später als Landtagsabgeordnete. Mit dieser Erfahrung – als Unternehmerin und Politikerin – möchte ich im Landtag für die Menschen in Stuttgart und darüber hinaus Verantwortung übernehmen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Baden-Württemberg 2021 - 2026
Aktuelles Mandat

Eingezogen über den Wahlkreis: Stuttgart I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stuttgart I
Wahlkreisergebnis
44,00 %

Kandidatin Baden-Württemberg Wahl 2021

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Stuttgart I
Wahlkreis
Stuttgart I

Abgeordnete Baden-Württemberg 2016 - 2021

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über den Wahlkreis: Stuttgart I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stuttgart I
Wahlkreisergebnis
42,40 %

Politische Ziele

Große Zukunftsaufgaben stehen an. Im Zentrum steht die Frage: Wie bewahren wir unsere Lebensqualität und gleichzeitig unsere Natur? Ich bin überzeugt: Beides gelingt nur, wenn wir ambitionierten Klimaschutz und eine nachhaltige Wirtschaft zusammendenken. Innovation können wir. Denn Baden-Württemberg ist vielfältig. Das ist unsere Stärke! Doch wir müssen die richtigen Bedingungen schaffen. Forschungsdrang und Erfindergeist beginnen mit guter Bildung. Dafür braucht es eine verlässliche Schulpolitik und gleiche Startchancen für alle! Und: Kind und Beruf dürfen kein Widerspruch sein. Mir ist bewusst: Nichts davon ist einfach. Aber wenn wir zusammenhalten und verantwortungsvoll handeln, meistern wir auch große Herausforderungen. Dafür setze ich mich ein!

Kandidatin Baden-Württemberg Wahl 2016

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Stuttgart I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stuttgart I
Wahlkreisergebnis
42,40 %

Abgeordnete Baden-Württemberg 2011 - 2016

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über den Wahlkreis: Stuttgart I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stuttgart I

Kandidatin Baden-Württemberg Wahl 2011

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Stuttgart I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Stuttgart I

Politische Ziele

Bildung & Integration Wir wollen daran arbeiten, dass die soziale Herkunft und der Bildungsstatus der Eltern nicht über die Zukunft der Kinder entscheidet. Armut ist bisher vererbbar. Je geringer der Bildungsabschluss, umso höher die Wahrscheinlichkeit der Armut. Wir werden uns auch in Zukunft keine sozialen Schichten, die aus Bildungsmangel verarmt sind, leisten können und wollen. Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Deshalb: Bildung, Bildung, Bildung – weil Bildung menschenwürdiger und auf Dauer billiger ist!

Finanzen Wir wollen unseren Kindern ein gutes Erbe hinterlassen. Deshalb müssen wir sorgfältig mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln umgehen. Nicht nur ökologisch, auch ökonomisch ist Nachhaltigkeit das Schlüsselwort. Ich werde mich für eine nachhaltige Finanz- und Wirtschaftspolitik einsetzen. Durch mein Studium der Wirtschaftswissenschaften und meiner langjährigen Berufserfahrung als Steuerberaterin mit kleinen und mittleren Betrieben kann ich wirtschaftliche Sachverhalte analysieren, Bilanzen lesen, unternehmerisch denken und weiß gleichzeitig was die Sorgen der Klein- und Mittelbetriebe sind: z.B. fehlendes Fachpersonal. Es gibt zu viele Schulabbrecher. Die Anforderungen der Betriebe – auch an die Auszubildenden sind enorm gestiegen, aber die Schulen haben sich nicht weiterentwickelt. Die Folge ist, dass viele Lehrstellen gar nicht besetzt werden können. Wir können es uns nicht leisten, eine enorme Zahl von Menschen ohne Ausbildung zu haben. Armut und fehlende Bildung und Ausbildung haben einen engen Zusammenhang.

Stuttgart 21 Erschüttert und tief betroffen protestieren wir Grüne aufs Schärfste gegen das Vorgehen der Projektbefürworter am 30.September 2010. Der Untersuchungsausschuss des Landtags muss alle Hintergründe, die zu den Ereignissen des schwarzen Donnertags geführt haben, lückenlos aufklären. Nichts darf unter den Teppich gekehrt werden. Ich werde auch als Landtagsabgeordnete nicht nachlassen in meinem Widerstand gegen Stuttgart 21 und werde weiterhin mit aller Kraft und auf allen Ebenen dagegen kämpfen. Die Fakten müssen endlich auf den Tisch. Unser Ziel ist ein leistungsfähiger Zugverkehr in und um Stuttgart.

Mehr dazu finden Sie auf meiner Webseite.