Michael Heym

| Kandidat Thüringen 2014-2019
Michael Heym
Frage stellen
Jahrgang
1962
Wohnort
Meiningen
Berufliche Qualifikation
VWA
Ausgeübte Tätigkeit
Verwaltungsbetriebswirt
Wahlkreis

Wahlkreis 12: Schmalkalden-Meiningen I

Wahlkreisergebnis: 39,4 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste, Platz 6
Parlament
Thüringen 2014-2019

Thüringen 2014-2019

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist in Thüringen zu hoch.
Position von Michael Heym: Neutral
Thüringen braucht attraktive Löhne. Branchenspezifisch werden die 8,50 € aber zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Unternehmen führen.
Gemeinschaftsschulen und Integrativer Unterricht sind die Basis einer erfolgreichen Bildungspolitik
Position von Michael Heym: Lehne ab
Jedes Kind hat individuelle Bildungsvoraussetzungen. Deshalb ist die richtige Schule für das einzelne Kind besser als eine einheitliche Schule für alle.
Eltern von Kleinkindern sollen komplett von Kita-Gebüren befreit werden.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Jedes Jahr sollen so viele Lehrer neu und unbefristet eingestellt werden wie in den Ruhestand gehen.
Position von Michael Heym: Neutral
Man kann solch eine pauschale These nicht unterstützen. Es müssen die Lehrer mit entsprechenden Fächerkombinationen eingestellt werden, die benötigt werden.
Im ländlichen Raum dürfen keine weiteren Schulen mehr geschlossen werden.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Egal ob ländlicher oder städtischer Raum - es muss immer die Möglichkeit geben, auf demographische und andere Veränderungen zu reagieren, auch im Interesse der Kinder, denn nur leistungsfähige Schulen, die auch entsprechende Bildungsangebote vorhalten, ermöglichen gute Schulabschlüsse.
Die Hürden für Volksbegehren und Volksentscheide sollen deutlich gesenkt werden.
Position von Michael Heym: Neutral
Das Wahlrecht soll so reformiert werden, dass Bürgerinnen und Bürger künftig einen stärkeren Einfluss auf die personelle Zusammensetzung der Landtags haben. (Kumulieren und Panaschieren)
Position von Michael Heym: Lehne ab
Für die Energiewende müssen auch in Thüringen weitere Stromtrassen gebaut werden.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Die Landesregierung muss die Schuldenbremse ohne Ausnahmen einhalten.
Position von Michael Heym: Stimme zu
Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.
Position von Michael Heym: Stimme zu
Das Land muss mehr Anreize für Ärzte schaffen, um die medizinische Versorgung auf dem Land zu sichern
Position von Michael Heym: Stimme zu
In landeseigenen Unternehmen und der Verwaltung soll es eine Frauenquote für Führungspositionen geben.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Thüringen soll mehr Flüchtlinge aufnehmen.
Position von Michael Heym: Neutral
Durch mehr Polizeibeamte auf der Straße und andere Maßnahmen hat die Polizeireform mehr Sicherheit für die Bürger gebracht.
Position von Michael Heym: Stimme zu
Das Landesamt für Verfassungsschutz soll aufgelöst werden.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Die Verfolgung politisch motivierter Straftaten durch Polizei und Justiz ist in Thüringen angemessen und ausreichend.
Position von Michael Heym: Neutral
Wenn die Bevölkerungszahl sinkt, soll entsprechend auch die Zahl der Landtagsabgeordneten sinken.
Position von Michael Heym: Stimme zu
Dabei sollte aber die Anzahl der Wahlkreise und damit der direkt gewählten Abgeordneten von 44 beibehalten werden.
Die Landtagsabgeordneten sollten höhere Diäten bekommen.
Position von Michael Heym: Neutral
In Thüringen gibt es dazu eine funktionierende Regelung auf die die Abgeordneten keinen Einfluss haben und das ist gut so.
Thüringen soll statt auf ökologischen Landbau auf die industrielle Agrarproduktion setzen.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Gemeinden und Landkreise in Thüringen sollten nicht zu Zusammenschlüssen gezwungen werden.
Position von Michael Heym: Stimme zu
Die Landesregierung soll Fachkräften einen finanziellen Anreiz bieten, um diese in Thüringen zu halten bzw. anzuwerben.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.
Position von Michael Heym: Neutral
Fördermittel für Großinvestitionen darf es nur noch geben, wenn die Unternehmen sich verpflichten, mindestens zehn Jahre an diesem Standort zu produzieren.
Position von Michael Heym: Lehne ab
Eine pauschale Regelung dieser Art ist nicht durchsetzbar. Man kann auch Fördermittel zurückfordern wenn entsprechende Fristen nicht eingehalten werden.
Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 8Sep2014

Was ist an einem Mindestlohn von 8.50 Euro auszusetzen?
Sollten nicht Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf Hungerlöhnen und Ausbeutung...

Von: Senax Jrvß

Antwort von Michael Heym
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.