Jahrgang
1965
Wohnort
Nürtingen
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 262: Nürtingen

Wahlkreisergebnis: 39,4 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Michael Hennrich

FÜR SICHERHEIT UND ORDNUNG

Sicherheit ist die Voraussetzung dafür, dass wir gut leben können. Deshalb setzen wir auf einen starken Staat, der verlässlich für den Schutz der Bürger sorgt. Unsere Sicherheit wird jeden Tag aufs Neue herausgefordert: von Einbrechern, gewaltbereiten Islamisten, Cyberangriffen oder den Auswirkungen von Kriegen und Konflikten in der Welt. Deshalb wollen wir Polizei, Justiz und Sicherheitsbehörden sowie die Bundeswehr zur Gewährleistung der äußeren Sicherheit weiter stärken.
- Wir werden die Polizei in Bund und Ländern um 15.000 Stellen verstärken.
- Die Ausgaben für Verteidigung und gleichzeitig für
- Entwicklungshilfe wollen wir bis 2024 auf 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erhöhen.

EINE STARKE WIRTSCHAFT SORGT FÜR GUTE ARBEIT

Unsere Wirtschaft wächst. Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit; Handwerk, Mittelstand und viele Freiberufler bieten hochattraktive Ausbildungs- und Arbeitsplätze an. Vor allem die niedrige Jugendarbeitslosigkeit macht diese Erfolge nachhaltig. Diesen Erfolgskurs wollen wir fortsetzen.

- Keine Steuererhöhungen, sondern steuerliche Entlastungen für alle.
- Keine Verschärfung der Erbschaftssteuer und keine Wiedereinführung der Vermögenssteuer.

Ein attraktives Berufsumfeld und moderne Arbeitsplätze sind der Garant dafür, dass Deutschland im internationalen Wettbewerb weiterhin auf Wachstumskurs bleibt. Deutschland soll ein Land mit hervorragender Infrastruktur werden. Das gilt für Straßen-, Schienen- und Wasserwege genauso wie den digitalen Verkehr. Geregelte Zuwanderung kann einen wirksamen Beitrag leisten, den drohenden Fachkräftemangel abzumildern.

Die Schaffung privaten Wohneigentums ist für mich als Vorsitzemdem von Haus und Grund in Württemberg Herzensangelegenheit. Baukindergeld und Senkung der Grunderwerbssteuer spielen dabei eine große Rolle.

 

Über Michael Hennrich

Geboren wurde ich am 14. Januar 1965 in Balingen. Mein Studium der Rechtswissenschaften absolvierte ich in Passau und Bonn. Heute lebe ich gemeinsam mit meiner Frau und unseren beiden Söhnen in Kirchheim unter Teck.

Unsere Gesellschaft wird geprägt durch Gemeinschaft, Menschlichkeit und Engagement. In meinem Wahlkreis gib es vielfältiges soziales und kulturelles Engagement, das ich gerne unterstütze.

Seit 2002 für Sie im Deutschen Bundestag. Seit Beginn meiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter bin ich Mitglied im Gesundheitsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Darüber hinaus bin ich Vorsitzender der Parlamentariergruppe der arabischsprachigen Staaten des Nahen Ostens.

Alle Fragen in der Übersicht

Wie stehen Sie zu den Wünschen des Hauses Hohenzollern zur Entschädigung enteigneter Werte?

Von: Wüetra Zvpuryf

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Februar 2020. Die von Ihnen angesprochene Thematik rund um das Haus Hohenzollern wird in einem rechtsstaatlichen Verfahren geklärt werden. Aktuelle Forderungen der Linken nach Gesetzesänderungen und gar Enteignungen halte ich selbstverständlich für abwegig. (...)

(...) Wie stehen Sie persönlich zum Umgang mit Julian Assange? Ist es nicht eine Schande, wie der Gründer von WikiLeaks als einem sehr wichtigen Informationmedium gegen Intransparenz und Demokratie-Abbau durch Massenmanipulation seit vielen Monaten durch englische Behörden behandelt wird? (...)

Von: Jnygre Ervauneq

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Seine Aktivitäten als Whistleblower sowie sein persönliches Verhalten sind vielfach kritisiert worden. Ich teile viele dieser Kritikpunkte. Herr Assange befindet sich zudem in England in Haft und ich habe keine Bedenken, dass mit ihm dort korrekt, entsprechend der Gesetze und Regeln des englischen Rechtsstaats verfahren wird. (...)

(...) was halten Sie von der Initiative von Bundesinnenminister Horst Seehofer, automatisierte Gesichtserkennung an Bahnhöfen einzusetzen? Wir werden Sie im Falle einer Abstimmung stimmen? (...)

Von: Zrvx Ohfprzv

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) grundsätzlich könnte diese Technologie ein geeigneter Bestandteil einer Strategie sein, um die Sicherheit im öffentlichem Raum zu verbessern. Hier kommt es aber auch zahlreiche Details und Fragen der konkreten Ausgestaltung an, die wir uns im Parlament ganz im Sinne der Gewaltenteilung des demokratischen Rechtsstaats sehr genau ansehen müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Hennrich,

laut einer Umfrage von abgeordnetenwatch.de aus 2019 finden 82% aus 1006 Wahlberechtigten, dass der Einfluss...

Von: Pnzvyyn Arhare

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) grundsätzlich gefährdet es sicherlich den Bestand einer Demokratie, wenn durch Lobbyismus die Gesetzgebung einseitig ausfällt und bestimmte Anliegen bevorzugt werden. Für unsere Demokratie und unser politisches System kann ich eine solche Gefährdung gegenwärtig allerdings nicht ausmachen. (...)

# Gesundheit 27Dez2019

(...) Herr Hennrich, weshalb sollte Deutschland für ausländisches Medizinisches- und Pflegepersonal interessant sein, wenn es offensichtlich nicht einmal für deutsche Menschen interessant ist ???? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Allein die Bundesebene in die Verantwortung zu nehmen, wird den Herausforderungen daher nicht gerecht und wird uns auch bei der Suche nach Lösungen nicht weiter bringen. Übereinstimmend zeigen alle relevanten Studien, dass die Gesundheitsversorgung in Deutschland weltweit zu den besten zählt. Wir arbeiten daran, dieses System gemeinsam mit der Selbstverwaltung weiter zu verbessern. (...)

Warum haben Sie gegen das Tempolimit 130 gestimmt.

Von: Xney-Urvam Ohpx

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage, gerne nehme ich hierzu Stellung. Zur Senkung des CO²-Ausstoßes im Verkehrsbereich setzt die CDU/CSU-Fraktion auf Anreize für ein klimaschonendes Mobilitätsverhalten sowie die Förderung von innovativen Technologien, wie z.B. des automatisierten und vernetzten Fahrens und der Förderung von alternativen Antrieben. Kohlendioxidemissionen lassen sich am effektivsten dort vermeiden, wo sie entstehen, nämlich bei der Verbrennung von fossilen Treibstoffen im Motor. (...)

# Gesundheit 27Sep2019

(...) Auf welche Zahlen stützen Sie Ihre Aussage, dass es eine „Erosion der Impfrate“ gäbe? Laut Stellungnahme der Ärzte für Individuelle Impfentscheidung, die ihre Daten auf der Basis der Zahlen des RKI zusammengestellt haben, sind die Impfraten seit Jahren auf hohem Niveau konstant. (...)

Von: Qnavry Qvaxry

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Zur Frage der Entwicklung der Impfquote, der Voraussetzungen eines wirksamen Herdenschutzes und der Abwägung möglicher Maßnahmen möchte ich auf die wissenschaftlichen Stellungnahmen zu dem Gesetz von verschiedenen Verbänden verweisen, bspw. jene der Bundesärztekammer, dem Deutschen Lehrerverband oder auch der Ständigen Impfkommission. (...)

# Gesundheit 21Sep2019

Sehr geehrter Herr Hennrich,

Laut Paul-Ehrlich-Institut sind im Jahr 2014 zwei Jungen eindeutig an den Folgen der MMR Impfung verstorben....

Von: Qnavry Qvaxry

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Das gilt es zu verhindern. Nach Abwägung aller Optionen liegt nun ein Gesetzesentwurf vor, der hierfür eine begrenzte Impfpflicht vorsieht. Der von Ihnen angeführte Vergleich zu entführten Flugzeugen finde ich daher in der Debatte um das ethisch Gebotene wenig hilfreich. (...)

# Gesundheit 19Sep2019

Sehr geehrter Herr Hennrichs,

ich stamme aus der Generation, die selbst noch Masern als Kind hatten. Damals war das völlig normal. In...

Von: Tnoevryr Ovrpx

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage zur Impfpflicht. (...) Grundlegend folgt das geplante Gesetz folgendem Ansatz: Die Impfpflicht wurde nur für bestimmte Personengruppen eingeführt und geht nicht mit einem allgemeinen Impfzwang einher. (...) Aus den angeführten Gründen halte ich daher die Einführung einer partiellen Impfpflicht, gerade zum Schutze der Jüngsten in unserer Gesellschaft, für richtig. (...)

# Gesundheit 9Sep2019

(...) Haben Sie sich mit dem Beipackzettel mindestens einer für die Umsetzung des Gesetzes vorgesehenen Impfung auseinandergesetzt ?. (Das heißt eine in Deutschland zugelassene und erhältliche MMR oder MMRV -Impfung, z.B MMR-Priorix oder Priorix Tetra beide von Glaxo Smith Kline) (...)

Von: Qntzne Bgg

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Aufgrund all meiner Informationen halte ich eine für bestimmte Personengruppen verpflichtende Masernimpfung deshalb für vertretbar. Diese Zustimmung gilt übrigens über Parteigrenzen hinweg bis hin zu den Grünen. (...)

# Gesundheit 2Aug2019

(...) Ich werde bald (mit 34) das Sterbefasten antreten, weil ich nicht mehr kann und niemand die Krankheit mit dem nötigen Respekt und Priorität behandelt. Einige meiner Leidensgenossinnen können auch nicht mehr, und bekommen nur Steine in den Weg gelegt. (...)

Von: Zvpunryn Obetre

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Der G-BA hat lt. § 92 SGB V den gesetzlichen Auftrag "eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten" zu gewährleisten. (...)

# Gesundheit 26Juli2019

(...) Gibt es eine wissenschaftlich validierte Studie, die die erwartbaren Todesfälle in Deutschland quantifiziert, weil Bäume sterben? (...)

Von: Jreare Znvre

Antwort von Michael Hennrich
CDU

(...) Auf Ebene der Bundesländer gibt es hierfür ausgearbeitet Pläne zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels sowie daraus abgeleitete Informationen mit Verhaltenstipps für Bürger. Auf Bundesebene existiert die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel, Federführung hat hier das Bundesumweltamt. Das Gesundheitsministerium hat zudem aktuelle eine Studie veröffentlich, die Ihre Fragen betrifft. (...)

%
31 von insgesamt
31 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Abschuss von Wölfen erleichtern

19.12.2019
Dafür gestimmt

Bundeshaushalt 2020

29.11.2019
Dafür gestimmt

Erhöhung der Luftverkehrssteuer

15.11.2019
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Süddeutsche Krankenversicherung a.G. Fellbach Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft Stufe 3 jährlich 7.000–15.000 € 21.000–45.000 €
Süddeutsche Lebensversicherung a.G. Fellbach Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
DUK Versorgungswerk e.V. Berlin Mitglied des Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Soziale Sicherung, Wirtschaft seit 24.10.2017
Haus & Grund Württemberg e.V. Stuttgart Landesvorsitzender Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 29.000–101.500 €
Rechtsanwalt - freiberuflich Amgen (Europe) GmbH, Rotkreuz (Schweiz) Themen: Recht 2019 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Rechtsanwalt - freiberuflich Springer Medizin Verlag GmbH, Neu-Isenburg Themen: Recht 2019 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Rechtsanwalt - freiberuflich Da Vita Deutschland AG, Hamburg Themen: Recht 2019 Stufe 2 einmalig 3.500–7.000 € 3.500–7.000 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.