Portrait von Matthias Gastel
Matthias Gastel
Bündnis 90/Die Grünen
92 %
22 / 24 Fragen beantwortet

Sind Sie zufrieden mit den hohen Energiepreisen?

Sehr geehrter Herr Gastel,
die Grünen kämpfen seit längerem für höhere Preise im Energiesektor um den Klimawandel zu stoppen. Sind Sie mit der Entwicklung der Strom und Gaspreise zufrieden? Können wir Verbraucher demnächst mit höheren Preisen zum Schutz des Klimas rechnen?
Mit freundlichen Grüßen
S. L.

Frage von Sarah L. am
Thema
Portrait von Matthias Gastel
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 8 Minuten

Sehr geehrte Frau L.,

fossile Energien sind endlich und haben wesentlich Einfluss auf die schnellen Veränderungen des Klimas. Daher bauen wir massiv die erneuerbaren Energien aus, die zunehmend zur Dämpfung von Energiekosten beitragen. Beispiel Strom: Die Vergütung für ins Netz eingespeisten Solarstrom liegt bei nur noch sechs bis acht Cent pro Kilowattstunde, weil die Stromgestehungskosten immer weiter gesunken sind. Die Preise für Kohle und Erdgas sind hingegen auf dem Weltmarkt deutlich gestiegen und belasten die Strompreise. Die CO 2-Bepreisung, die in planbaren und vorhersehbaren Schritten steigt, setzt Anreize, sparsamer mit fossiler Energie umzugehen und zunehmend auf Erneuerbare zu setzen. Den Preis für Strom, der bald zur Hälfte aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird, werden wir entlasten, indem wir die EEG-Umlage senken und perspektivisch abschaffen.
Privaten Haushalten und Unternehmen stehe zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, durch effizientere Technik und bewusstes Verhalten Energie einzusparen und damit den Geldbeutel weniger zu belasten. In der vergangenen Woche habe ich eine öffentliche Veranstaltung durchgeführt, in der einige dieser Möglichkeiten in Haushalt und Mobilität aufgezeigt und diskutiert wurden. Sie können hier eine Zusammenfassung nachlesen: https://www.matthias-gastel.de/energiekosten-sparen-welche-moeglichkeiten-gibt-es/

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Gastel, MdB

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Matthias Gastel
Matthias Gastel
Bündnis 90/Die Grünen