Portrait von Martin Delius
Martin Delius
PIRATEN
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Martin Delius zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Martin Delius von Dipl.-Ing. Architekt Peter W. bezüglich Verkehr

sehr geehrter Herr Delius,

ich habe als Dipl.-Ing. Architekt 25 J in der Ausführungsplanung/ Ausführung großer Bauvorh. der Industrie,Schulen,Kraftwerken ,Bürogebäuden, Freizeitzentrum SEZ u.Stahlwerk in DDR in Westberlin bei der größten Baufirma Deutschlands gearbeitet . Nach Wende 10 BV in Leipzig und seit 1999 10 Jahre als Freiberufler im Auftrag verschiedener Bauherrn als Qualitätsprüfer für Planung ( incl. Gebäudetechnik) und Ausführung. Zuletzt Einkaufzentrum in Wilmersdorf.
Warum wird von den Opositionsparteien immer auf dem Aufsichtsrat herumgekackt?
Ein Aufsichtsrat ist in den Entscheidungen von den Verantwortlichen des Bauvorhabens abhängig!
Hier von den Chefs der Flughafengesellschaft! Warum ist nicht Herr Ramsauer / Verkehrsminister und sein Staatsekretär verantwortlich? Warum haben diese nicht ihre Fachabteilungen als beteiligter Bauherr zur Kontrolle der Bauabläufe eingesetzt?
Warum wurden die verantwortlichen Planer, besonders GMP ( Stararchitekt bei Tegel, Olympiastadion, Hauptbahnhof , Südstern, Tempodrom) die bei keinem der genannten Objekte die Kosten eingehalten haben ,nicht zur Verantwortung gezogen sondern entlassen?
Beruhen die Probleme des Brandschutz und der Gepäckbeförderung etc. nicht auf den Abweichungen zur Baugenehmigung? Muss nicht der Architekt als Generalplaner schon bei seiner Entwurfplanung die Bauordnung einhalten? Hat er nicht ein funktionsfähiges, wirtschaftliches Gebäude nach seinem Vertrag zu planen? Ich kenne es nicht anders!
Architekturkritiker loben den schön "designten" Flughafen! Wurde er so beauftragt?
Wird nicht seit 1Jahr über Politischen Fehler diskutiert, statt über die Planungsfehler zu sprechen? Wann werden endlich die Planer und die ausführenden Firmen belangt? Wann die teuren Gutachter und Projektsteuerer? Haben diese nicht alle die Probleme verschwiegen? Die Verantwortlichen sind entlassen statt sie zur Beseitigung ihrer Fehler zu zwingen! Schadenersatzpflichtig sind auch die Ausführenden Firmen!

Frage von Dipl.-Ing. Architekt Peter W. am
Thema

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.