Martin Bachhuber, Mitglied des Landtags
Martin Bachhuber
CSU

Frage an Martin Bachhuber von Senam Jvyuryz bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

19. August 2018 - 23:53

Hallo aus Deining.

Wie stehen Sie zu Herrn Söder? Glauben sie, daß die CSU mit dieser Spitze noch eine Chance zur absoluten Mehrheit hat? Oder sollte gar nach gefühlten 60 Jahren der CSU Alleinherrschaft plötzlich echte Demokratie in Bayern einkehren? Wie stehen Sie zu Seehofer und seiner menschenverachtenden Aussage zu seinem 69. Geburtstag? Und nicht zuletzt: sind sie der Meinung, daß es für Bayern wichtigere Themen als das der Flüchtlinge gibt? Was ist mit den alten Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben und jetzt Grundsicherung beziehen müssen?

Frage von Senam Jvyuryz
Antwort von Martin Bachhuber
24. August 2018 - 06:00
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 6 Stunden

Sehr geehrter Herr Jvyuryz,

ob die absolute Mehrheit der CSU im Bayerischen Landtag am 14. Oktober bestätigt wird, liegt alleine in den Händen der Wählerinnen und Wähler. So wie das im Übrigen in den von Ihnen angesprochenen „gefühlten 60 Jahren“ auch der Fall war.
Dass die CSU in dieser Zeit (mit einer Ausnahme) jeweils das absolute Vertrauen der Menschen in Bayern übertragen bekam, wird wohl nicht ganz ohne Grund gewesen sein. Wenn Sie sich nun „plötzlich echte Demokratie“ herbeiwünschen, dann ist das natürlich Ihr gutes Recht. Allerdings bedeutet dies nichts anderes, als dass Sie behaupten, die Ergebnisse der Landtagswahl der vergangenen Jahrzehnte seien nichtdemokratisch zustande gekommen.
Wenn ich mich recht erinnere, ist Bayern noch immer ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland – und diese Bundesrepublik ist laut Grundgesetz nichts anderes als eine Demokratie. Auch wenn bestimmte Ergebnisse bei Wahlen nicht den persönlichen Präferenzen entsprechen, sollte man doch etwas vorsichtig sein und nicht leichtfertig behaupten, diese Ergebnisse hätten mit „echter Demokratie“ nichts zu tun.
Was Ihre Kritik an den Herren Seehofer und Söder betrifft, so kann ich Sie nur ermutigen, dies persönlich vorzubringen. Ich lade Sie deshalb sehr herzlich für den 26. September zu einer Veranstaltung mit Ministerpräsident Markus Söder in Wolfratshausen sowie zu einer weiteren Veranstaltung am 5. Oktober mit dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer in Dietramszell ein. Von Deining aus ist beides ja nur ein Katzensprung.
Gerne können wir uns bei diesen beiden Gelegenheit auch persönlich über die Politik der CSU und die „echte Demokratie“ in Bayern austauschen.
Mit freundlichen Grüßen

Martin Bachhuber