Markus Ferber
CSU

Frage an Markus Ferber von Pbearyvn Tebo bezüglich Energie

29. Juni 2020 - 23:14

Guten Tag,

wie werden Sie stimmen in puncto Kohleausstiegsgesetz?
Ist Ihnen klar, daß mit dem vorliegenden Entwurf nicht das Ziel des Pariser Abkommens erreicht werden kann? Werden Sie in der Klimafrage ebenso Ihr Handeln an den Erkenntnissen der Wissenschaft orientieren? Oder bevorzugen Sie es, Lobbypolitik zu unterstützen, die unsere Lebensgrundlagen zerstört?
Denken Sie noch einmal nach und besinnen Sie sich auf Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung!
Darum bitte ich Sie von Herzen!
Mit freundlichen Grüßen

Pbearyvn Tebo

Frage von Pbearyvn Tebo
Antwort von Markus Ferber
30. Juni 2020 - 11:30
Zeit bis zur Antwort: 12 Stunden 15 Minuten

Sehr geehrte Frau Grob,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage bezüglich des Kohleausstiegsgesetzes.

Sie fragen nach meinem Abstimmungsverhalten in puncto Kohleausstiegsgesetz. Dieses Gesetz wird auf nationaler Ebene für Deutschland bearbeitet. Das Europäische Parlament, dessen Mitglied ich bin, wird dazu keine Abstimmung abhalten.

Dennoch möchte ich Ihnen zur grundlegenden Frage, wie ich in Klimafragen abzustimmen gedenke, antworten: Basis meiner Entscheidungen sind wissenschaftliche Analysen, die gesellschaftliche Debatte, an der ich ganz konkret im Austausch in meinem Wahlkreis teilhabe, sowie der Austausch mit Vertretern von NGOs und der Industrie. Nur wer sich umfassend informiert und alle Positionen kennt, hat das Rüstzeug zu einer guten Entscheidung.

Der Einfluss unserer Entscheidungen auf das Klima wird im Europäischen Parlament ausführlich diskutiert und mit Priorität berücksichtigt. Die Ausschusssitzungen werden stets live übertragen. Ich lade Sie ein, sich selbst davon zu überzeugen, welchen Stellenwert der Schutz der Umwelt in den europäischen Debatten hat und eine der Sitzungen online mitzuverfolgen: https://www.europarl.europa.eu/committees/de/home.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Markus Ferber