Fragen und Antworten

Frage an
Margitta Mächtig
DIE LINKE

(...) in der Presse wird derzeit gehäuft über die Arbeit von Jugendämtern diskutiert, ein Pflegekind wurde zu einem pädophilen Pflegevater auf einen dreckigen Campingplatz vermittelt, Mütter in Iserlohn demonstrieren, weil ihnen ihrer Meinung nach ihre Kinder zu Unrecht weggenommen worden sind und auch meine Tochter #Daria wurde vom Jugendamt grundlos in ein Kinderheim gesteckt, dann gegen ihren Willen zu ihrem gewalttätigen Vater gebracht, der sie schlägt und zu seiner Prostituierten ins Bett steckt, hier nach zu lesen: https://frauenpanorama.de/mutter-klagt-an-jugendamt-nahm-grundlos-mein-kind-und-gab-es-zu-gewalttaetigem-vater/ (...)

Familie
03. April 2019

(...) Dies aber ist, wie ich Ihnen mehr als einmal mitgeteilt hatte, Grundvoraussetzung für ein Handeln im Interesse Ihres Kindes. Stattdessen setzten Sie auf Beschimpfungen und öffentliche Falschdarstellungen im Internet. So war und ist eine Zusammenarbeit im Interesse Ihres Kindes nicht möglich. (...)

Frage an
Margitta Mächtig
DIE LINKE

(...) ich möchte hiermit darum bitten, dass sie zu dem geplanten neuen Polizeigesetz eine angemessene Stellung beziehen. Die fortschreitende Einschränkung der Bürgerrechte und demokratischer Strukturen in unserem Land kann nicht die Lösung für eine offenere und tolerante Gesellschaft sein. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. März 2019

(...) Natürlich haben auch wir uns mit der Frage beschäftigt, ob überhaupt die Notwendigkeit zur Novellierung der Sicherheitsgesetze besteht. Ich kann Ihnen versichern, selten ist der Koalition ein Kompromiss und der LINKEN die Zustimmung dazu so schwer gefallen. (...)

Frage an
Margitta Mächtig
DIE LINKE

(...) Das bedeutet rechnerisch, dass es für Frauen leichter und für Männer schwieriger wird als Kandidat aufgestellt zu werden. Inwieweit wird damit eine Gleichberechtigung erzielt? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
01. Februar 2019

(...) Durch die offenen Listen (meines Wissens aller Parteien) ist nach meiner Auffassung nicht entscheidend, wieviele Mitglieder eine Partei/Wählervereinigung hat, sondern sie sie bereit und in der Lage ist, Frauen und Männer zu gleichen Teilen einzubeziehen. Wirkliche Gleichberechtigung wird nicht durch Gesetze geschaffen, diese können eine rechtliche Grundlage bieten, entscheidend ist, wie sich die Gesellschaft mit diesen Möglichkeiten und Chancen umgeht. (...)

Abstimmverhalten

Über Margitta Mächtig

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Landtages
Berufliche Qualifikation
Lehrerin, Diplomgesellschaftswissenschaftlerin, Fachwirtin für Messe-, Tagungs- und Kongresswirtschaft
Geburtsjahr
1956

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Brandenburg 2014 - 2019

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Barnim I
Wahlkreisergebnis:
23,50 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
5

Kandidatin Brandenburg Wahl 2014

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Barnim I
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Barnim I
Wahlkreisergebnis:
23,50 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
5

Abgeordnete Brandenburg 2009 - 2014

Kandidatin Brandenburg Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Barnim I
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Barnim I
Wahlkreisergebnis:
34,40 %
Listenposition:
28

Politische Ziele

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich kandidiere im Wahlkreis 13 - Eberswalde, Gemeinde Schorfheide, Amt Joachimsthal – für das Direktmandat. Ich kandidiere, weil eine starke linke Opposition im Landtag Brandenburg wichtig ist um Druck zu machen. Druck auf und für Entscheidungen im Interesse der Bürgerinnen und Bürger, die sich häufig von der Politik zu wenig vertreten, manchmal sogar verraten fühlen. Besonders deutlich wurde dies im Ringen für eine stabile Bildungslandschaft in Brandenburg. Hier haben SPD/CDU wirklich versagt. Sie haben die Anträge der LINKEN in den vergangenen 5 Jahren aus Prinzip abgelehnt und erklären nun die Forderungen der LINKEN zu den ihren. Auch im Bereich Kindertagesstättenbetreuung ist Druck erforderlich, damit der Betreuungsschlüssel in den Gruppen gesenkt wird und Kinder wie Betreuerinnen bessere Bedingungen erhalten. Genauso wichtig ist Druck, damit endlich im Land Bedingungen geschaffen werden, damit Kleinst- und Kleinunternehmen wirtschaftlich Leben, Überleben können. Sie müssen die Chance erhalten, hier produzieren und sich entwickeln zu können. Ein Landesvergabegesetz wurde bereits mehrfach von uns gefordert, und wir müssen Druck machen, damit SPD/CDU hierzu endlich JA sagen. Besonders wichtig ist mir, dass der Landtag, die Ministerien, vor allem aber die Verwaltungen vor Ort noch konsequenter an einem wirklichen Bürokratieabbau arbeiten, den dann auch Bürgerinnen und Bürger durch einen einfacheren Umgang mit Behörden bei der Erledigung ihrer Anträge spüren können. In der vergangenen Legislaturperiode habe ich im Rechtsausschuss, im Haushalts-Finanz- und im Haushaltskontrollausschuss gearbeitet. Ich war im Sonderausschuss für Bürokratieabbau und im Untersuchungsausschuss zum Bodenreformland tätig. Ich bin sehr stolz, dass es auch mit meiner Hilfe gelungen ist, das Holzkompetenz-Zentrum in Eberswalde beim Waldsolarheim anzusiedeln und dass wir in unserem Landkreis die Rettungsleitstelle für die drei Landkreise Uckermark, Märkisch-Oderland und Barnim aufbauen konnten. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Verwaltungen in Schorfheide und Joachimsthal konnte so manches Problem mit den Ministerien gelöst werden. Ich bin sehr froh, dass wir uns dabei einig waren, dass bei Anerkennung des politischen Mandats die Stärkung unserer Region im Vordergrung stand. Das würde ich gern fortsetzen. Einige mir selbst gesteckte Ziele für unsere Region habe ich erreicht und an einigen muss ich noch weiterarbeiten.Um dies aber erledigen zu können, benötige ich Ihr Vertrauen und Ihre Stimme als Direktkandidatin. Deshalb vergessen Sie bitte nicht, Ihr Recht auf Wahl wahrzunehmen! Dies können Sie sowohl mit Briefwahl ab 24. August 2009 (Dafür senden Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte an Ihre Verwaltung und fordern die Briefwahlunterlagen an.) oder aber im Wahllokal am Sonntag am 27.09.2009 tun. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Sie Ihr erstes Kreuz bei Margitta Mächtig und das zweite Kreuz bei der Partei DIE LINKE machen. In diesem Sinne verbleibe ich Ihre Margitta Mächtig