Jahrgang
1967
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Lehramt Geschichte, Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 19: Hamburg-Altona

Wahlkreisergebnis: 25,9 %

Liste
Landesliste Hamburg, Platz 1

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sehr geehrter Herr Weinberg, als engagierter Verfechter für Wildtiere in unserer schönen Stadt bitte ich Sie als meinen Vertreter im Bundestag um das Darlegen Ihrer Position angesichts der inzwischen deutlichen Mehrheit gegen allgemein verkäufliches Feuerwerk und wie Sie zu einer möglichen Änderung der zugrunde liegenden ersten Sprengstoffverordnung stehen. (...)

Von: Neghe Svfpure-Zral

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage zum Thema Feuerwerk an Silvester. (...)

Warum haben Sie für eine Verlängerung der betäubungslosen Ferkel-Kastration gestimmt?

Von: Naqernf Crgrefra

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Meine Fraktion setzt daher gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) alles daran, tierschutzgerechte Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration zu beschleunigen. Auf diesem Weg brauchen die Tierhalter in Deutschland aber unsere Unterstützung. (...)

# Umwelt 12Dez2018

Was gedenken sie gegen den Klimawandel zu tun? Es besteht ja akuter Handlungsbedarf, aber wie genau werden sie damit umgehen wollen? (...)

Von: Fbcuvn Fvtry

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Sie sprechen die wichtige Frage des Klimawandels an. (...) Die Wichtigkeit des Klimaschutzes wird auch im Koalitionsvertrag deutlich. (...) Mit dem weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und dem bereits weit fortgeschrittenen Ausstieg aus der Kernenergie haben wir wichtige Grundlagen für die Zukunft gelegt. (...)

# Integration 27Nov2018

(...) Ich frage mich, wie wollen Sie Einwanderung zukünftig interessengeleitet kontrollieren und unseren Sozialstaat stabilisieren, wenn dieser Pakt, in dem die Rechte der Zielbevölkerung praktisch keine Rolle spielen, durch die BRD legitimiert werden soll. (...)

Von: Abeoreg Ebgure

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Es gibt rund um das Thema des Migrationspakts kritische und befürwortende Stimmen. (...) Das Ziel ist, dass auch andere Länder mit der Zeit Standards einführen, die sich den unseren annähern. (...)

(...) Alle zwei Jahre soll dann der UN-Generalsekretär der Generalversammlung Bericht erstatten, alle vier Jahre sollen auf globaler Ebene Erörterungen stattfinden, um unter Beteiligung „aller relevanten Interessenträger“ die Umsetzung des globalen Pakts zu überprüfen." Die Autoren schreiben weiter: „Das verweist alle Beteuerungen von Politikern, dass der Pakt nicht bindend sei, zumindest in den Bereich der Halbwahrheit.“ Ich möchte hier nicht den gesamten Artikel zitieren, frag mich jedoch schon, wie eine so unterschiedliche Lesart von einem „rechtlich nicht bindenden“ jedoch „politisch verpflichtenden“ Vertragswerk (- von mir aus, jedoch mit einem großen Fragezeichen versehen, was das eigentlich heißt) sein kann. (...)

Von: Cuvyvc Teüa

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Übrigens: Es gibt viele Abkommen und Deklarationen der UN, die nicht rechtsverbindlich sind. Die Vollversammlung hat zum Beispiel im Herbst 2016 Verpflichtungen zum Schutz von Migranten und Flüchtlingen verabschiedet, die so genannte New Yorker Erklärung. Im völkerrechtlichen Sinne wird sowas oft als „soft law“ beschrieben. (...)

# Internationales 21Nov2018

(...) „Ich bin jedoch auch der Meinung, dass wir offen über das Thema reden müssen und auch Probleme angesprochen werden dürfen.“ Daher: Was halten Sie konkret in Puncto freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit von dem Ziel 17 des Pakts? (...)

Von: Cuvyvc Teüa

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Wichtig ist mir vor allem: Der Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration (GCM) hebelt nicht die staatliche Souveränität in Sachen Einwanderung und Migration aus. Der GCM ist eine politische Absichtserklärung. Rechtlich bindende Wirkung kommt ihm ausdrücklich nicht zu. (...)

# Soziales 4Nov2018

(...) durch die Einführung hoher Sparerfreibeträge fällt hintenrunter? Außerdem was halten Sie von der Idee, einen Staatsfonds nach Vorbild Norwegens zu gründen, in dem jährlich 5% eines Haushalts eingezahlt wird und mit dessen Erträgen die Renten zukünftig aufgestockt werden können? (...)

Von: Abeoreg Ebgure

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Auch bei den Rentenfinanzen sieht es gut aus. Trotz der Mehrausgaben aus dem Rentenpaket hat sich die Finanzlage der Rente dank der guten wirtschaftlichen Entwicklung und der Lage am Arbeitsmarkt weiter verbessert. (...)

# Integration 9Okt2018

Sehr geehrter Herr Weinberg,

mit großer Bestürzung habe ich gelesen (...

Von: Tertbe Sevryvat

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Ich möchte deshalb vorwegnehmen, dass Deutschland nicht die Souveränität über seine Grenzen aufgeben wird und selbstverständlich weiterhin für die Sicherheit seiner Bürger sorgen wird. (...)

# Umwelt 27Sep2018

(...) die deutsche Energiepolitik zeichnet sich dadurch aus, daß die Umwelt durch die hohen Emmissionen der Kohlekraftwerke verschmutzt wird, die Treibhausgase den Klimawandel beschleunigen und Deutschland neben Dänemark die höchsten Strompreise Europas hat. (...)

Von: Abeoreg Ebgure

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Ich gebe Ihnen Recht, dass, um den Klimaschutz weiter voranzutreiben, die Energieversorgung aus Kohlekraftwerken deutlich zurückgefahren werden muss. Und zwar sowohl in Deutschland als auch weltweit. (...)

(...) Welche Schritte unternimmt die Hamburger Politik in Berlin, um dafür zu sorgen, dass die nötigen Instandsetzungsarbeiten unverzüglich vorgenommen werden? (...)

Von: Yvaqr Wöepx

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Die Hamburger Politik verfolgt fraktionsübergreifend mit Ausnahme der Fraktion „DIE LINKE“ seit vielen Jahren das Ziel, den Fernbahnhof Altona an den neuen Standort zu verlagern, um dadurch auf den frei werdenden Flächen den dringend benötigten Wohnungsbau (ca. 1.900 WE) zu verwirklichen. (...)

# Integration 4Sep2018

(...) wie möchten Sie dazu beitragen, dass die Ursachen von Flucht und Migration bekämpft werden? Ein globales und fortschreitendes Problem auf andere (fragile) Staaten im Norden Afrikas abzuwälzen kann ja keine dauerhafte Lösung sein. (...)

Von: Gvz Lbhvf

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Leider sorgen Kriege, Hunger und Armut dafür, dass viele Menschen sich gezwungen sehen, ihr Land zu verlassen. Flucht und Migration sind nicht nur für Deutschland sondern weltweit eine große Herausforderung, die Bekämpfung der Fluchtursachen der wirksamste und beste Weg im Umgang damit. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Somit kann man nicht ohne weiteres sagen, die Widerspruchslösung würde automatisch zu besseren Organspendezahlen führen und die Zustimmungslösung würde schlechte Organspendezahlen mit sich bringen. Dies legt vielmehr den Schluss nahe, dass die schlechten Organspendezahlen auf Probleme im Prozess der Organspende zurückzuführen sind. Dies wurde auch in Gesprächen mit dem Deutschen Ethikrat, der DSO sowie der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) bestätigt. (...)

%
24 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.