Marc Schemmel

| Kandidat Hamburg
Marc Schemmel
Frage stellen
Jahrgang
1975
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Magister der Geschichte, Studium der Geschichte und Politik
Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mitglied d. Eimsb. Bezirksversammlung
Wahlkreis

Wahlkreis 7: Lokstedt-Niendorf-Schnelsen

Parlament
Hamburg

Hamburg

Bei weiterführenden Schulen soll es in den kommenden Jahren keine grundlegenden Reformen mehr geben.
Position von Marc Schemmel: Stimme zu
Schulen brauchen Verlässlichkeit, um sich auf die Verbesserung der Unterrichtsqualität + die Entwicklung ihrer Angebote konzentrieren zu können. Guter Unterricht muss jetzt das zentrale Anliegen der Schulpolitik sein. Darum werden wir uns weiter an den vereinbarten 10-jährigen Schulfrieden halten.
Die Studiengebühren sollen wieder eingeführt werden - das Geld sollen die Hochschulen zusätzlich erhalten.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Studiengebühren sind sozial ungerecht. Jede/r soll unabhängig vom eigenen Einkommen oder vom Einkommen der Eltern gebührenfrei studieren können. Deshalb haben wir die Studiengebühren abgeschafft und den Hochschulen voll kompensiert.
Hamburg soll im Bundesrat eine Initiative für die Einführung bundesweiter Volksabstimmungen starten.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Die SPD spricht sich seit langem für bundesweite Volksabstimmungen aus, leider sperrt sich die CDU dagegen. In Hamburg haben wir die direkte Demokratie auf Landes- und Bezirksebene reformiert + gestärkt.
Die sieben Hamburger Bezirke sollen als eigene Städte auftreten und nicht mehr als Einheitsgemeinde.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Mehr Gemeinden bedeutet nicht mehr Demokratie, sondern auch mehr Bürokratie. Hamburg als Einheitsgemeinde von Stadt, Land und Bezirken hat sich in den letzten Jahrzehnten bewährt.
In Hamburg soll die Kita grundsätzlich gebührenfrei sein.
Position von Marc Schemmel: Stimme zu
Wir haben die tägliche Kita-Grundbetreuung inklusive Mittagessen gebührenfrei gestellt. Das hat Familien bis zu 192 Euro monatlich entlastet. Zusätzliche Stunden werden abhängig vom Einkommen ebenfalls zum großen Teil von der Stadt getragen.
Die Schuldenbremse ist gut für Hamburg.
Position von Marc Schemmel: Stimme zu
Die Schuldenbremse ist im Grundgesetz verankert und es ist auch eine Frage der Gerechtigkeit, künftigen Generationen nicht noch größere Schuldenberge zu hinterlassen.
Die Reiterstaffel und das Polizeiorchester sollten aufgelöst werden. Sie kosten zu viel.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Hamburg sollte viel mehr Flüchtlinge aufnehmen, als bisher.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Hilfe + Engagement für Flüchtlinge ist eine Selbstverständlichkeit. Toll, dass in Hamburg viele Menschen + Initiativen das unterstützen. Die Stadt leistet bereits einen großen Beitrag, um die wachsende Zahl der Flüchtlinge gut unterzubringen + zu betreuen.
Zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit soll es mehr Videoüberwachung auf Straßen und Plätzen geben.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Dort, wo es rechtlich möglich und sicherheitsmäßig geboten ist, gibt es schon jetzt ausreichend Videoüberwachung - z.B. an unseren Bahnhöfen. Eine generelle Videoüberwachung des öffentlichen Raums lehnen wir ab.
Der bezirkliche Ordnungsdienst sollte wieder eingeführt werden.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Wir haben in den Bezirken feststellen können, dass sich der BOD organisatorisch und finanziell nicht bewährt hat. Durch neue Strukturen sind klarere Zuständigkeiten geschaffen und Doppelarbeit vermieden worden.
Gerichte und Staatsanwaltschaften sind zu verstärken, damit die Justiz schneller arbeiten kann.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Um der teilweisen hohen Belastung der Justiz Rechnung zu tragen, wird bei dringendem Handlungsbedarf nachgesteuert. Für die Staatsanwaltschaft wurde kurzfristig eine Ausnahme von den Sparverpflichtungen gemacht. Außerdem wurde aufgrund der angestiegenen Asylverfahren das Verwaltungsgericht gestärkt.
Der Kulturetat sollte deutlich erhöht werden.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Der Kulturetat wurde unter der SPD bereits erhöht auf 247 Mio. Euro im Jahr 2016. Zusätzlich gab es Mittel aus dem Sanierungsfonds und der Kulturtaxe. Das soll so bleiben.
Sozial Benachteiligte sollen den Öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen können.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Für sozial Benachteiligte gibt es das Sozialticket. Für Schülerinnen und Schüler aus sozial bedürftigen Familien gibt es eine kostenlose Jahresabokarte.
Hamburg soll die Olympischen Spiele ausrichten.
Position von Marc Schemmel: Stimme zu
Als Hamburger und begeisterter Sportler wären Olympische Spiele in der Stadt ein herausragendes Ereignis. Olympia bietet auch für die Entwicklung Hamburgs große Möglichkeiten. Klar ist für uns, dass dies zu keinen neuen Schulden führen darf und von der Bevölkerung getragen werden muss.
Für eine bessere Luftqualität und um die Klimaziele zu erreichen, soll eine City-Maut eingeführt werden.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Durch eine City-Maut werden nicht die erhofften Effekte für die Luftreinhaltung erzielt. Außerdem würde sie einseitig Personen mit geringer Finanzkraft in ihrer Mobilität einschränken.
Das Busbeschleunigungsprogramm soll gestoppt werden.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Eine Optimierung des Bussystems war notwendig. Sie bringt kurzfristig mehr Kapazität, mehr Pünktlichkeit und Schnelligkeit. Barrierefreiheit wurde hergestellt, Straßen saniert sowie Situationen für Geh- und Radfahrer verbessert.
Statt einer neuen U-Bahnlinie soll eine Stadtbahn gebaut werden.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Die U-Bahn ist gegenüber der Stadtbahn in Sachen Schnelligkeit und Kapazität im Vorteil. Das Stadtbahn-Projekt des CDU-/ GAL-Senats stieß bei der Bevölkerung auf großen Widerstand und wäre auch künftig nicht durchsetzbar - jahrelang müsste dafür die ganze Stadt umgegraben werden.
In der Innenstadt sollte es mehr Parkplätze geben.
Position von Marc Schemmel: Lehne ab
Zusätzliche Parkplätze in der dicht bebauten Stadt über die vorhandenen Kapazitäten und das Parkleitsystem hinaus stehen nicht an. Gerade im Innenstadtbereich soll der öffentliche Nahverkehr gestärkt und Bus und Bahn noch attraktiver gemacht werden.
Für den Fahrradverkehr soll mehr getan werden, auch wenn das auf Kosten des Autoverkehrs geht.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Uns geht es um ein ordentliches Miteinander von Auto und Rad. Wir wollen, dass es mehr Radfahrstreifen und Schutzstreifen für Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Straße gibt. Sie bieten Komfort und Sicherheit für die steigende Zahl Radfahrer.
Falls die Elbvertiefung gerichtlich gestoppt wird, muss der Hafen als Ausgleich mehr öffentliche Fördergelder erhalten.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Hamburg und der Bund sind intensiv dabei, die verbliebenen Bedenken des Gerichts sorgfältig auszuräumen. Das Gericht hat über sehr weite Strecken die Planfeststellung bestätigt und keinen Zweifel an der wirtschaftlichen Notwendigkeit einer Anpassung der Fahrrinne gelassen.
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben.
Position von Marc Schemmel: Neutral
Der Hafen ist von großer Wichtigkeit für Hamburg und hat daher zentrale Bedeutung für unsere Wirtschaft. Aber natürlich gibt es auch viele andere Bereiche, die den Standort Hamburg ausmachen un denen wir uns intensiv widmen.
Der Senat sollte stärker in den Wohnungsmarkt eingreifen, um ausreichend preiswerten Wohnraum sicherzustellen.
Position von Marc Schemmel: Stimme zu
Das Wohnungsbauprogramm für HH wird fortgesetzt, d.h. weiterhin pro Jahr mindestens 6.000 neue Wohnungen, davon 2.000 Sozialwohnungen. Daneben setzen wir uns für konsequenten Mieterschutz ein – z.B. mit der neuen Mietpreisbremse.
Alle Fragen in der Übersicht

(...) alle großen Hamburger Parteien bekennen sich - mehr oder weniger - zur dringend verbesserungsbedürftigen Radverkehrsförderung. Insbesondere ist eine gute und sichere Radverkehrsinfrastruktur nach aktuellem Stand der Forschung und der einschlägigen Regelwerke (VwV-StVO, ERA, PLAST) von Bedeutung. (...)

Von: Yhgm Eäofpu

Antwort von Marc Schemmel
SPD

(...) Die Radfahrstreifen im Blickfeld der Kraftfahrzeugführer hat die Verkehrssicherheit für Radfahrer erhöht, wie auch die gesonderten Signalisierungen zum Kraftfahrzeugverkehr. Die Verunsicherungen beim Queren auf abbiegenden Kraftfahrzeugverkehr achten zu müssen, hat deutlich abgenommen.“ (...)

(...) eine der größten und umstrittensten Tierversuchsanstalten - LPT - befindet sich in Hamburg. Hinter hermetisch verschlossenen Türen werden dort seit Jahren - nicht nur nach meiner Ansicht - barbarische Tierversuche durchgeführt, die nicht mit dem Tierschutzgesetz vereinbar sind. (...)

Von: Xney-U. J. Terir

Antwort von Marc Schemmel
SPD

(...) Die SPD hat sich auf Bundesebene und auch in Hamburg im Sinne einer ethisch verantwortbaren Forschung immer für eine Minimierung von Tierversuchen eingesetzt und will das auch weiterhin tun. Die Anzahl der Tierversuche soll verringert und alternative Forschungsmethoden gefördert werden, die ohne oder mit weniger Tieren auskommen bzw. (...)

(...) - die Rindermarkthalle im Schanzenviertel ist ein gelungenes Beispiel für ein Einkaufszentrum mit Aufenthaltsqualität. Können Sie sich eine Übertragung dieses Modells am Behrmannplatz vorstellen? (...)

Von: Znegvan Jvrpun

Antwort von Marc Schemmel
SPD

(...) Für ein stärkeres Lokstedter Stadtteilzentrum kann mit dem Gelände am Behrmannplatz ein wichtiger Beitrag geleistet werden. Dafür müssen natürlich auch die Eigentümer der Flächen mitspielen. (...)

# Familie 22Jan2015

(...) Welche Möglichkeiten haben Kinder aus Familien mit geringen Einkommen, bspw. aus Familien, welche im Leistungsbezug des so genannten Hartz IV stehen oder auch Kinder aus Migrantenfamilen hier in Eimsbüttel an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen? (...)

Von: Xriva Aöegry

Antwort von Marc Schemmel
SPD

(...) Wir unterstützen zudem Programme wie „Kids in die Clubs”, damit Kinder und JugendKinder und Jugendlicheerungsgruppen - unabhängig von ihrer finanziellen Situation - an Sportaktivitäten in den Vereinen teilnehmen können. Mittlerweile finden sich in allen Stadtteilen unseres Bezirkes Vereine, die bei dem Programm dabei sind, darunter: ETV, HEBC, Hamburg-Harvestehuder TV, Eintracht Lokstedt, NTSV, Königsspringer Hamburg, SV Eidelstedt, SV West-Eimsbüttel, Germania Schnelsen oder der TSV Stellingen. (...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.