Mitten in meiner Heimatstadt
Klaus Wegener
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Klaus Wegener zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Unterstützen Sie eine Opt-in-Lösung für Briefkastenwerbung?

Pro Jahr landen 1,2 Milliarden Kilogramm Briefkastenwerbung in unseren Briefkästen, dabei möchten 75% der Bevölkerung diese gar nicht erhalten. Für die Produktion der Werbung müssen Millionen Bäume gefällt werden – aus denen jährlich 1,2 Millionen Tonnen Papiermüll entstehen. Das sind fast zehn Prozent des jährlichen Papierverbrauchs von ganz Deutschland.

Frage von Peter S. am
Thema
Mitten in meiner Heimatstadt
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 13 Stunden 22 Minuten

Sehr geehrter Herr S.,

als selbst Betroffener kann ich einer sog. Opt-in-Lösung nur zustimmen. Der meist völlig überflüssige Werbemüll gehört im Grunde verboten. Zumal sich heute über die sozialen Medien ausreichend andere Lösung finden lassen. Es wäre ein wichtiger und richtiger Schritt dies zu unterbinden bzw. mit einer Opt-In-Lösung deutlich zu reduzieren.