Mitten in meiner Heimatstadt
Klaus Wegener
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Klaus Wegener zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Sehr geehrter Herr Wegener, wie stehen Sie als ehrenamtlicher Richter zu der millionenfachen Verfolgung und Diskriminierung unbescholtener Drogenkonsumenten?

Sollte man Menschen mit Suchtproblemen gesundheitlich helfen oder strafrechtlich bekämpfen?

Frage von Chris K. am
Mitten in meiner Heimatstadt
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 23 Stunden 45 Minuten

Sehr geehrter Herr Kremer,

danke für Ihre Frage. Sie lässt sich nicht einfach mit ja oder nein beantworten. Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass man Menschen mit Suchtproblemen gesundheitlich helfen muss. Das gilt nicht nur für Drogen, sondern auch für alle anderen Suchtkrankheiten (Alkohol etc..) Ich sehe die Grenze aber dort, wo Drogenkonsum zu strafrechtlich relevanten Delikten geführt hat. Hier sehe ich es als eine gesellschaftliche Aufgabe an, die strafrechtliche Verurteilung mit einer konsequenten Therapie zu verbinden.