Portrait von Kirsten Kappert-Gonther
Kirsten Kappert-Gonther
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Kirsten Kappert-Gonther von Wbunaarf Unhfre bezüglich Gesundheit

Sehr geehrte Frau Kappert-Gonther,

Ich bin Befürworter des Cannabiskontrollgesetzes und habe mich mit dem Thema zur Legalisierung von Cannabis schon sehr befasst, jedoch kann ich mir immer noch nicht ganz vorstellen, wie das in der Praxis aussehen könnte. Wie könnte, bei einer Legalisierung, der Kauf/Verkauf, ein neues Gesetz für Fahrer nach einen Cannabisrausch und die Exporte aussehen? Wird bei einer Legalisierung erst mit Modellprojekten sich an das Thema richtig rangetastet oder wird sofort, an einem Tag, legalisiert ohne all zu große Pläne? Es ist wirklich ein sehr interessantes und aktuelles Thema, mit dem ich mich in letzter Zeit befasse.

Frage von Wbunaarf Unhfre am
Thema
Portrait von Kirsten Kappert-Gonther
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrter Herr Hauser,

im Entwurf des Cannabiskontrollgesetzes finden sich zu diesen Fragen konkrete Vorschläge. Der Verkauf würde in Cannabisfachgeschäften, zu denen nur Erwachsene Zutritt haben, stattfinden. Das Cannabiskontrollgesetz kann unabhängig von Modellprojekten umgesetzt werden. Es gibt aber längere Übergangsfristen um die Anpassung von internationalen Verträgen zu gewährleisten und die Infrastruktur aufzubauen. Für die Teilnahme am Straßenverkehr wird im Cannabiskontrollgesetz ein Grenzwert von 5 ng THC pro ml Blutserum vorgeschlagen. Dieser Grenzwert orientiert sich an der 0,5-Promille-Grenze von Alkohol. Den vollständigen Gesetzentwurf können Sie hier einsehen: https://dserver.bundestag.de/btd/19/008/1900819.pdf

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Kappert-Gonther

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Kirsten Kappert-Gonther
Kirsten Kappert-Gonther
Bündnis 90/Die Grünen