Portrait von Kirsten Kappert-Gonther
Kirsten Kappert-Gonther
DIE GRÜNEN

Frage an Kirsten Kappert-Gonther von Envare Ybpxr bezüglich Soziale Sicherung

27. Februar 2021 - 17:20

Sehr geehrte Frau Dr. Kappert-Gonther,

wie ist Ihre persönliche Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Mit freundlichen Grüßen

Envare Ybpxr

Frage von Envare Ybpxr
Antwort von Kirsten Kappert-Gonther
03. März 2021 - 10:35
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Ybpxr,

vielen Dank für Ihre Frage. Wir Grüne wollen Hartz-IV überwinden. Unser Modell einer Garantiesicherung garantiert ein menschenwürdiges Existenzminimum, das soziale und kulturelle Teilhabe ermöglicht (https://www.gruene-bundestag.de/files/beschluesse/beschluss-garantiesicherung.pdf). Wir treten verdeckter Armut entschlossen entgegen und garantieren, dass Menschen ihren Leistungsanspruch niedrigschwellig realisieren können und auf Augenhöhe unterstützt werden. So nehmen wir dem Mindestsicherungssystem das ihm anhaftende Stigma. Die Garantiesicherung stärkt die Menschen, sie gibt ihnen Halt und vermittelt soziale Sicherheit.
Wir wollen eine breite gesellschaftliche Debatte vorantreiben und Fragen von einer Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, das gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht, über die Frage einer Wertschöpfungsabgabe bis hin zu institutionellen Reformen der Sicherungssysteme in den Blick nehmen. Ich stehe der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens positiv gegenüber. Hinter der Idee steht ein positives Bild eines Menschen, der sich aktiv an der Gesellschaft beteiligen will und ein Grundeinkommen, das diese intrinsische Motivation fördert. Wir Grüne haben Vertrauen in mündige Bürger:innen und dass diese ihre Chancen eigenständig und selbstbestimmt wahrnehmen. Viele von unseren Vorschlägen von der Kindergrundsicherung bis zur Garantierente wurden auch von dem Vorschlag eines Grundeinkommens beeinflusst. Wir wollen diese Ideen weiterdiskutieren. Dabei wollen wir auch Erfahrungen aus anderen Ländern berücksichtigen und das Grundeinkommen in einem Modellprojekt erproben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Kappert-Gonther