Kerstin Radomski
CDU
Profil öffnen

Frage von Zvpunry Ubygr an Kerstin Radomski

06. Okt. 2015 - 15:37

Guten Tag,

ich bin 63 Jahre alt, städtischer Angestellter und werde in zwei Jahren in Rente gehen müssen. Mein Interesse ist es, länger zu arbeiten, was mir aber nach der jetzigen Regelung verwehrt ist.
Meine Frage: Wird es die Bundesregierung in dieser Legislaturperiode noch schaffen, das Gesetz zur "Flexi-Rente" zu verabschieden oder wird es, wenn überhaupt, erst nach meiner Verrentung, also für mich zu spät, kommen ?
Mich interessiert es dabei wenig, ob und wenn ja von wem weiter in die Rentenkasse und in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt wird (auch wenn es natürlich Unsinn ist , in eine Kasse zu zahlen, von der ich nichts mehr bekommen kann, arbeitslos kann man ja als Rentner wohl nicht mehr werden.) Ich habe einfach weiter Spass an meiner Arbeit.
Für eine baldige und wenn möglich mit einer Aussicht versehenen Antwort bin ich Ihnen dankbar.

Michael Holte

Von: Zvpunry Ubygr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.