DIE LINKE

Frage an Kersten Artus von Znyvan Xerhx bezüglich Soziales

16. Januar 2008 - 15:40

Sehr geehrte Frau Artus,

In Hamburg herrschen zwischen den verschiedenen Stadtteilen und auch innerhalb der Stadteile soziale Disparitäten. Wird ihre Partei sich dafür einsetzten diese Disparitäten einzudämmen?

Frage von Znyvan Xerhx
Antwort von Kersten Artus
16. Januar 2008 - 15:58
Zeit bis zur Antwort: 18 Minuten 15 Sekunden

Liebe Malina Kreuk,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich kann Ihre Frage mit einem klaren Ja beantworten: Wir werden uns auf vielfältige Art dafür einsetzen, dass soziale Ungleichheiten eingedämmt werden. Wir sind zum Beispiel für eine Schule für alle, damit Menschen nicht schon im Kindesalter sortiert werden und in allen Stadtteilen die gleichen Voraussetzungen bestehen. Wir sind für gebührenfreie Bildung, damit auch Kinder aus ärmeren Familien studieren können. Wir wollen, dass die Fahrpreise angemessen bleiben und ein Sozialticket eingeführt wird - denn Mobilität ist wichtig. Wir sind zum Beispiel auch dafür, dass Kultur unabhängig vom Einkommen genutzt und genossen werden kann. Das heißt günstige Eintrittspreise und mehr Kultur vor Ort - anstatt millionenteurer Prestigeobjekte wie eine Elbphilharmonie, die sich viele Hamburgerinnen und Hamburger nur von außen werden anschauen können.

Wenn Sie sich für unsere weiteren Forderungen interessieren, verweise ich Sie gerne auf unser Wahlprogramm, das Sie unter folgendem Internet-Link finden: www.hier-ist-die-linke-hamburg.de

Mit freundlichen Grüßen
Kersten Artus