Portrait von Katrin Schmidberger
Katrin Schmidberger
Bündnis 90/Die Grünen
88 %
15 / 17 Fragen beantwortet

In Ihrem Wahlprogramm schreiben Sie, dass Sie den ÖPNV ausweiten wollen. Gedenken Sie auch diesen umweltfreundlicher zu gestalten?

Frage von Lucie W. am
Thema
Portrait von Katrin Schmidberger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 1 Tag

Haben Sie vielen Dank für die Frage. Neben der Ausweitung des ÖPNV ist es auch unser erklärtes Ziel, diesen umweltfreundlicher zu gestalten. Dazu haben wir unter Grüner Federführung das Berliner Energiewendegesetz überarbeitet und im Parlament beschlossen. Eines der darin verankerten Ziele ist, dass es im Fuhrpark von Land, Bezirken und landeseigenen Unternehmen bis 2030 nur noch CO2-freie Fahrzeuge geben darf. Damit ist auch die BVG als landeseigenes Unternehmen verpflichtet, ihren Fuhrpark entsprechend anzupassen. Mit der Anschaffung von Elektrobussen werden hierfür bereits erste Schritte unternommen. Die ersten Elektrobusse tragen bereits zu einem leiseren Berlin mit besserer Luft bei. Busse mit Verbrennermotoren werden bereits nicht mehr gekauft. Hinzu kommt, dass die BVG seit 2014 ihren Strom nur noch aus erneuerbaren Energien bezieht. Für die Berliner S-Bahn gilt dies seit Ende 2017. Wir stehen zum priorisierten Tram-Ausbau. Denn die Straßenbahn ist schneller, günstiger und ökologischer zu realisieren als die U-Bahn. Neue U-Bahn-Strecken bauen wir nur dort, wo sie einen erheblichen verkehrlichen Nutzen bringen. Dafür haben wir strikte Kriterien aufgestellt. Das erklärte Ziel ist ein emissionsfreier Nahverkehr bis 2030.

Viele Grüße
Katrin Schmidberger

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Katrin Schmidberger
Katrin Schmidberger
Bündnis 90/Die Grünen