Portrait von Katja Mitteldorf
Katja Mitteldorf
DIE LINKE

Frage an Katja Mitteldorf von Gubznf Jraq bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

18. September 2019 - 14:45

Sehr geehrte Frau Mitteldorf.

Ihr Schwerpunkt in der Politik ist die Kultur.
Sie geben als Beruf "Kulturwissenschaftlerin" an. Wann und wo haben Sie studiert? Mit welchem Abschluss beendeten Sie das Studium?

Frage von Gubznf Jraq
Antwort von Katja Mitteldorf
18. September 2019 - 15:35
Zeit bis zur Antwort: 49 Minuten 54 Sekunden

Sehr geehrter Herr Jraq,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage, dich ich Ihnen gern beantworte.

Ich habe 2004 Theaterwissenschaft und Amerikanistik als Magisterstudiengang mit 2 Hauptfächern an der Universität Leipzig begonnen. Kurz nach Aufnahme meines Studiums wurde der Bachelor-Studiengang eingeführt. Bei einer Studienberatung wurde mir nahe gelegt, dass ein Wechsel in den Bachelor-Studiengang perspektivisch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt bedeuten würde. Leider - muss ich heute sagen - bin ich diesem Rat dann auch gefolgt und bin mit dem Schwerpunkt Amerikanistik (dann American Studies) in den Bachelor-Studiengang gewechselt. Die absolvierten Scheine aus der Theaterwissenschaft sollten mir angerechnet werden. Da ich zur Bachelorarbeit zugelassen wurde, ging ich auch davon aus, dass dies tatsächlich geschehen war, denn die Abschlussarbeit konnte nur geschrieben werden, wenn alle Credits erbracht worden waren. Meine Bachelorarbeit habe ich bestanden. Auf das Papier, das mir den Bachelor of Arts verleiht, warten mein Anwalt und ich seit 2010. Angeblich sind meine Credits aus der Theaterwissenschaft nicht mehr auffindbar, so die Aussage. Deshalb schreibe ich auch nirgends einen Abschluss hin, weil ich ihn zwar erbracht habe, aber das Papier fehlt, auf dem der Titel steht. Auch deshalb habe ich mehrere Zertifizierungslehrgänge absolviert, unter anderem für den Bereich Exportmanagement Kultur und ein Zertifizierungsstudium in Teilzeit an der Deutschen Akademie für Management im Bereich Kulturmanagement. Beides ist aber nicht mit einem Hochschulabschluss zu vergleichen. Letzteres und mein Aufgabenspektrum als wissenschaftliche Referentin in diesem Bereich und mein Tätigkeitsprofil während meiner Selbständigkeit erlauben das Führen der Berufsbezeichnung, sofern sie ohne akademischen Grad geführt wird.

Herzliche Grüße,
Katja Mitteldorf