DIE GRÜNEN

Frage an Jürgen Trittin von Urva-Qvrgre Znetens bezüglich Umwelt

16. September 2013 - 07:58

Lieber Herr Trittin,

ich habe mir gewünsch, dass die Grünen zusammen mit der SPD am kommenden Sonntag die Wahlen gewinnen werden.Leider sieht es heute gar nicht danach aus.

Was ich allerdings überhaupt nicht verstehen kann, warum die Grünen das Weltklima-Problem in ihrem derzeitigen Wahlkampf total vernachlässigt haben.
Meine Meinung dazu:

Die Menschliche Zivilisation ist in Gefahr und was tut die Politik?

Auch die 18. Weltklimakonferenz war wieder eine recht teure jedoch erfolglose Veranstaltung.

Alleine in diesem Jahr sind weltweit Umweltschäden in einer Größenordnung von mehr als 100 Milliarden Dollar angefallen.
Schadenvermeidung ist die bessere Politik als deren Regulierung.
Die Erderwärmung liegt bei 0,5 Grad und bei mehr als 2 Grad, würde sie aus einem Temperaturbereich herausfallen, der menschliche Zivilisation entstehen ließ.
Es fehlt der Politik jedoch eine Vision wie dieses Problem weltweit gelöst werden kann.
Am fehlenden Geld darf es jedoch nicht scheitern.
Die Technik ist jetzt schon vorhanden.
Was ist die Vision der Grünen mit der Sie die UN zum handeln bewegen könnten.

Hoffentlich ist es nicht schon zu spät, diese Wichtige Thema in der kommenden Woche an die Wähler zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Hein Margraf

Frage von Urva-Qvrgre Znetens
Antwort von Jürgen Trittin
17. September 2013 - 08:57
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag

Sehr geehrter Herr Margraf,

leider ist der Klimawandel nicht mehr in Focus der Medien. Unsere Bemühungen dieses Thema zu setzen waren nicht erfolgreich. Gerade im Zusammenhang mit der Energiewende haben wir immer wieder versucht deutlich zu machen, dass wir die Energiewende ja vor allem aus Klimaschutzgründen eingeleitet und fortsetzen.
Wir werden aber in unseren Bemühungen nicht nachlassen, dieses zentrale Thema zu bearbeiten, dass von der Bundesregierung leider sträflich vernachlässigt wird. Diese stützt lieber kurzsichtigen Lobbyinteressen als den Klimawandel wirksam anzugehen.

Mit freundlichen Grüßen
Team Trittin