Frage an Josef Schmid von Wnl Fpuness bezüglich Verkehr und Infrastruktur

25. Juni 2019 - 11:39

Guten Abend Herr Schmid,

wissen Sie, ob es für den Nahverkehr (z.B. Bahn, Bus) ein Kombi-Ticket gibt (ähnlich wie Bayern-Ticket) mit dem interessierte den ganzen Tag in Bayern, Tirol und Salzburg unterwegs sein könnten?
Ich glaube, dass es hier viele unterschiedliche Personen gibt, die z.B. gern von München oder Rosenheim einen Ausflug nach Salzburg, zum wandern oder Skifahren in die Alpen fahren würden und umgekehrt. Natürlich könnte zunächst auch erstmal z.B. mit Oberbayern, Tirol und Salzburg begonnen werden und das Gebiet ggf. erweitert werden.
Können Sie sich vorstellen ein derartiges Ticket zu unterstützen? Könnten die Verkehrsverbände das miteinander vereinbaren oder könnten hier die jeweiligen Bundes- und Landesregierung zeigen, dass sie auch innerhalb EU-Recht miteinander arbeiten und sich für etwas sinnvolles einsetzen können.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Fpuness

Frage von Wnl Fpuness
Antwort von Josef Schmid
06. September 2019 - 06:56
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate 1 Woche

Sehr geehrter Herr Fpuness,

vielen Dank für Ihre Frage.
Nach eingehender Recherche kann ich Ihnen folgendes mitteilen.
Tarifliche Angebote machen die Verkehrsunternehmen, soweit die Aufgabenträger hier keine Vorgaben machen und die Finanzierung von durch Tarifreduktionen hervorgerufenen Fehlbeträgen sicherstellen. In Bayern ist Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr der Freistaat, für die Organisation und Finanzierung des allgemeinen ÖPNV mit Bussen sind die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig. Die Organisation und Finanzierung solcher übergreifender Fahrtangebote bedarf einer umfassenden Abstimmung zwischen Aufgabenträgern und Verkehrsunternehmen.

Einheitliche Fahrpreise für Bus und Bahn auf dem Gebiet mehrerer Aufgabenträger gibt es in Verbünden. Im Grenzgebiet von Bayern zu Salzburg und Tirol bestehen derzeit noch keine Verbünde, über die ein solches übergreifendes Tarifangebot realisiert werden könnte.

Derzeit werden vom Freistaat Initiativen zur Verbundgründung und auch für grenzübergreifende Angebote unterstützt, die z.B. auch eine Kooperation der Grenzlandkreise mit den Verkehrsverbund Salzburg prüfen. Die Umsetzung muss auf den bestehenden Strukturen aufbauen und wird nicht kurzfristig zu realisieren sein. Der Freistaat wird die kommunalen Aufgabenträger hier weiter unterstützen.

Derzeit bieten jedoch schon die Eisenbahnverkehrsunternehmen im Grenzgebiet von Bayern, Tirol und Salzburg folgende interessante Tages-Tickets im Bereich Bayern/Tirol/Salzburg an, die Details sind der Homepage des jeweiligen Verkehrsunternehmens zu entnehmen:

* In Österreich gibt es das sogenannte "Einfach Raus-Ticket" (Gruppenticket für 2 - 5 Personen, der Preis wird nach der Anzahl der Personen berechnet; Österreichweite Netzkarte für Züge des ÖBB Nah- und Regionalverkehrs (www.oebb.at).

* Darüber hinaus gilt das Bayern-Ticket auch bis Salzburg ( www.bahn.de ).

* Der Meridian bietet bis Salzburg und Kufstein das Guten-Tag-Ticket an ( www.meridian-bob-brb.de ; Tagesticket für bis zu 5 Personen und beliebig viele Fahrten am Geltungstag; Geltungsdauer Mo. - Fr.: von 9 bis 3 Uhr des Folgetages; Geltungsdauer Samstag und Sonntag: von 0 Uhr und bis 3 Uhr des Folgetages; Geltungsbereich: in den Zügen von Meridian, BOB, BRB.).

* Zudem gibt es das Werdenfels-Ticket sowie das Werdenfels + Innsbruck-Ticket. ( www.bahn.de ), das im Geltungsbereich auch in den Bussen von Oberbayernbus gilt.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.

Mit besten Grüßen
Josef Schmid