Irene Mihalic
Irene Mihalic
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
15 / 15 Fragen beantwortet

Befürworten Sie sich als ehemalige Polizeibeamtin, dass die Lerninhalte der DHPol allen Polizisten zur Fortbildung zur Verfügung stehen sollen?

In einem längeren Text auf der Seite des Bundestages („Wege in die Politik“) habe ich gelesen, dass Sie ursprünglich Polizistin im gehobenen Dienst waren. Wie dem Text zu entnehmen ist, fühlen sie sich diesem Beruf weiter verbunden und sind auch Mitglied im Verein PolizeiGrün.

Wie bewerten Sie als Sprecherin für innere Sicherheit der Grünen den Vorschlag, dass die Lehrinhalte der DHPol allen interessierten Polizeibeamten zur Verfügung gestellt werden sollen? Aufgrund der Corona-Pandemie sind sowieso viele Inhalte für den Distanzunterricht vorhanden.

Wäre es aus Ihrer Sicht positiv, wenn alle Beamte mit abgeschlossenen FH-Studium einzelne Module auch als „Externe“ absolvieren und bei Bestehen als Fortbildung zu dem jeweiligen Thema anrechnen lassen können (ggf. unter Selbstzahlung einer Prüfungsgebühr)?

Wie stehen die Grünen zum Thema „lebenslanges Lernen“ sowie „eigenständige Fortbildung“?

Frage von Stefan B. am
Irene Mihalic
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 7 Stunden 16 Minuten

Sehr geehrter Herr B.,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich befürworte ich, dass Lehrinhalte der DHPol freigegeben und somit für alle interessierten Polizeibeamt*innen zugänglich gemacht werden. In vielen kriminalistischen Phänomenbereichen brauchen wir dringend Verbesserungen durch mehr spezialisierte Fachkompetenz. Die Freigabe der Lehrinhalte könnte zum Beispiel ein Ansatz sein, Fachkarrieren in einem größeren Umfang zu ermöglichen und so Spezialisierungen in der Aufstellung der Polizei zu fördern.

Das gleiche gilt für den Zugang zu Modulen und Fortbildungen für „Externe“. Wir brauchen nicht nur dringend mehr Personal, sondern „Externe“ und „Quereinsteiger*innen“ bringen auch immer einen „frischen Wind“ in der Polizei mit. Somit würde ich Zugangsmöglichkeiten grundsätzlich befürworten, eine konkrete Ausgestaltung sollte jedoch die Hochschule zusammen mit den zuständigen Ministerien erarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Irene Mihalic

Irene Mihalic
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 5 Stunden

Sehr geehrter Herr B.,

bitte entschuldigen Sie. Die Antwort war etwas voreilig und verkürzt. Möchte sie gerne hier ergänzen:

Die Lehrinhalte der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) sollten nach Möglichkeit allen Polizistinnen und Polizisten zur Verfügung gestellt werden. In einem aktuellen Positionspapier habe ich zum Beispiel vorgeschlagen in die kriminologische Forschung sowie die kriminalistischen Aus- und Fortbildungen zu investieren. Hierzu soll ein nationales Kompetenzzentrum entstehen, was interdisziplinäre Forschung betreibt und für Studien und Fortbildungen für Angehörige von Bundes- und Landessicherheitsbehörden zur Verfügung steht und in dem die zukünftigen Kriminalist*innen des Bundes (BKA, Bundespolizei und Zoll) gemeinsam aus- und fortgebildet werden. Natürlich ließe sich dieser Ansatz auch auf andere polizeiliche Bereiche übertragen.
   
   Siehe: https://irene-mihalic.de/berlin/innere-sicherheit/organisierte-kriminalitaet-in-den-fokus-nehmen/
   
Das Lebenslagelernen sowie die eigenständige Fortbildung ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der heutigen Berufswelt. Polizistinnen und Polizisten verfügen in Deutschland über eine sehr gute Ausbildung. Dieses hohe Ausbildungsniveau muss auch durch regelmäßige Fortbildungen weitergeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen 

Irene Mihalic

Was möchten Sie gerne wissen von:
Irene Mihalic
Irene Mihalic
Bündnis 90/Die Grünen