Ines Schmidt
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Zbegra Eöugm an Ines Schmidt bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 01. Feb. 2018 - 16:25

Sehr geehrte Frau Schmidt,

ich bin Anwohner der Randowstr. Unmittelbar neben der Randow-Grundschule laufen seit Monaten Bauarbeiten. Seit Wochen schon ist für mich als Laie kein Fortschritt zu beobachten. Leider wurden entlang der Pablo-Picasso-Str. hier für die Baumaßnahme viele Parkplätze gesperrt. Dadurch hat sich die Parkplatzsituation Randowstr. 40 - 50 massiv verschlechtert.
Wie lange wird hier noch gebaut? Wann stehen die Parkplätze den Anwohnern zur Verfügung?

Vielen Dank

Von: Zbegra Eöugm

Antwort von Ines Schmidt (LINKE) 06. Feb. 2018 - 13:54
Dauer bis zur Antwort: 4 Tage 21 Stunden

Sehr geehrter Herr Eöugm,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Mein Büro hat Ihre Fragen an das Straßen- und Grünflächenamt weitergeleitet. Sobald wir eine Rückmeldung bekommen haben, werde ich Ihnen die Informationen gerne zur Verfügung stellen. Sie können mein Bürgerbüro auch direkt erreichen unter ines.schmidt@wk.linksfraktion.berlin oder (030) 96063128.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Schmidt
Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Ergänzung von Ines Schmidt (LINKE) 07. Mär. 2018 - 20:09
Dauer bis zur Antwort: 1 Monat 4 Tage

Sehr geehrter Herr Eöugm,

Ich habe heute weitere Informationen zu Ihrer Nachfrage erhalten. Bei der Baustelle in der Randowstraße handelt es sich um Arbeiten zur Verlegung von Stromleitungen, die die Tiefbaufirma Sentürk Straßen- und Tiefbau im Auftrag von Stromnetz Berlin durchführt.
Ursprünglich ist die Einrichtung der Baustelle bis zum 31.3.18 genehmigt worden, die Genehmigung für die Leitungsverlegung, allerdings nur für kleinere Flächen, gilt bis zum 31.8.18. Zum Ende März hätten also die Baustellenarbeiten beendet werden sollen. Die Tiefbaufirma hat dem Bereich Straßenunterhaltung und -aufsicht jedoch mitgeteilt, dass die Baustelleneinrichtung nun doch länger benötigt wird. Stromnetz Berlin ist daraufhin aufgefordert worden, zur Verlängerung der Baustelle Stellung zu nehmen und dem Amt den offiziellen Sachstand und den genauen Zeitraum der Verlängerung mitzuteilen.
Sobald mir die weiteren Informationen vorliegen, leite ich Sie gerne an Sie weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Schmidt
Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Ergänzung von Ines Schmidt (LINKE) 19. Mär. 2018 - 15:29
Dauer bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Röhtz,

ich habe zusätzliche Informationen zur Baustelle in der Randowstraße erhalten, die ich hiermit gerne an Sie weitergebe.
Wie bereits mitgeteilt, führt Stromnetz Berlin derzeit eine umfangreiche Kabelsanierung zur Verbesserung der Stromversorgung in dem Wohngebiet durch. Mit der beauftragten Firma Sentürk wurde nun abgestimmt, dass ab dem 01.04.2018 die Baustelleneinrichtungsfläche an der Randowstraße auf die Hälfte reduziert wird.
Ich hoffe, dass die Parkplatzsituation sich für Sie und Ihre Nachbarinnen und Nachbarn dadurch entspannt.
Für alle Rückfragen steht Ihnen nach wie vor mein Bürgerbüro unter ines.schmidt@wk.linksfraktion.berlin oder (030) 96063128 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ines Schmidt