Ines Schmidt

| Abgeordnete Berlin
Frage stellen
Jahrgang
1960
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Schneiderin, Straßenbahnfahrerin, Fachabitur für Arbeitsrecht, Projektmanagerin mit Diplom
Ausgeübte Tätigkeit
Projektmanagerin bei der BVG
Liste
Landesliste, Platz 23
Parlament
Berlin
Wahlkreisergebnis
25 %
Wahlkreis
Lichtenberg WK 1

Die politischen Ziele von Ines Schmidt

Meine politischen Ziele im Abgeordnetenhaus

Natürlich weiß auch ich, dass die meisten Themen immer Frauen und Männer gleichermaßen betreffen, aber nach wie vor sind Frauen in unserer Gesellschaft besonders belastet. Meine Hauptthemen werden sein:

 

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Leben in Sicherheit und ohne Gewalt
  • Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit
  • Geschlechterparitätische Besetzung von Führungs- und Leitungspositionen
  • Frauengerechte Gestaltung des öffentlichen Raumes
  • Unterstützung von Alleinerziehenden durch vielfältige, auch entgeltfreie Angebote, um ihnen den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu erleichtern  

 

Meine politischen Ziele im Wahlkreis

Auch in meinem Wahlkreis gibt es folgende Themenschwerpunkte wofür ich mich einsetzen werde:

 

  • Mehr als die Hälfte der Bewohner sind Frauen und davon ca. 40 % alleinerziehend. Hier werde ich in Lichtenberg mit den ansässigen Unternehmen Möglichkeiten erarbeiten, um Frauen den Weg ins Berufsleben zu erleichtern und dazu gehören auch die geflüchteten Frauen.
  • Wir brauchen spezielle Hilfs-und Kommunikationsprojekte für Frauen, Familien und Jugendliche.
  • Menschen die vor Krieg, Verfolgung und Gewalt geflohen sind, brauchen unsere Hilfe. Ich setze mich dafür ein, Geflüchteten zu helfen hier anzukommen, und sich ein neues Leben aufzubauen.
  • Ich werde mich für eine bedarfsgerechte Infrastruktur, z. B. barrierefreier Wohnraum, Kitas, Schulen, Arztpraxen, Cafe’s und Restaurants einsetzen.
  • Ich möchte, dass jedes Kind, unabhängig vom sozialen Status der Eltern, gleichberechtigt am Leben teilhaben kann.

 
Ihre Ines Schmidt (Wahlkreiskandidatin in Neu Hohenschönhausen )
 

Über Ines Schmidt

Zu meiner Person

Ich wurde 1960 in Berlin-Friedrichshain geboren.

Nach erfolgreichen Abschluss der 10. Klasse erlernte ich 1976 den Beruf der Schneiderin. Mit 34 Jahren erfüllte ich mir einen lang gehegten Traum und wurde Straßenbahnfahrerin bei der BVG in Lichtenberg.

1996 wählten mich meine Kolleginnen zur Frauenvertreterin im Bereich Straßenbahn und 1999 zur Gesamtfrauenvertreterin der BVG. Seit fast 20 Jahren vertrete ich nunmehr gemeinsam mit vielen großartigen Kolleginnen die Interessen der Frauen bei den Berliner Verkehrsbetrieben. In dieser Zeit habe ich mich immer weitergebildet und absolvierte 2006 das Fachabitur im Arbeitsrecht. Das darauf folgende Studium zur Projektmanagerin schloss ich 2014 mit einem Diplom ab.

Seit 2015 vertrete ich mit Kolleginnen und Kollegen die Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat der BVG.

Gewerkschaftlich aktiv bin ich seit 2005 bei ver.di. Meine Hauptschwerpunkte liegen in der internationalen frauenpolitischen Arbeit im Bundesfrauenrat und in der Tarifpolitik im Fachbereich Verkehr.

Alle Fragen in der Übersicht

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.