Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Landwirtschaftsminister Brunner,

Landwirtschaft und Ernährung
22. November 2017

(...) Aber auch im Umgang mit Schlachttieren ist die Situation zu differenzieren. Die Tierschutzorganisation Animal Welfare Foundation, die die Missstände in türkischen/ägyptischen Schlachtstätten in der Sendung "37 Grad" aufzeigt, berichtet auf ihrer Internet Homepage auch von positiven Entwicklungen und dem Bemühen der Betreiber in einem türkischen Schlachtbetrieb um Verbesserungen (www.animal-welfare-foundation.org/einsatzberichte/detailansicht/article/tuerkei-schlachthof-konya-schlachthofkontrollen.html). Es zeigt, dass in den Drittländern nicht generell derartige Verhältnisse herrschen. (...)

Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

(...) warum macht das bayerische Landwirtschaftsministerium mit dem eigenen Tierschutzpreis für Nutztierhaltung nicht richtig Werbung? Sie als Minister sollten die dort prämierten Betriebe offensiv als positive Beispiele in der Öffentlichkeit darstellen! (...)

Landwirtschaft und Ernährung
27. Oktober 2017

(...) Der Bayerische Tierwohl-Preis für landwirtschaftliche Nutztierhalter, den ich seit 2014 jährlich vergebe, honoriert die Anstrengungen landwirtschaftlicher Familien, die innovative Lösungen in ihren Betrieben umgesetzt haben. Dafür stelle ich jährlich ein Preisgeld von 10.000 € für prämierungswürdige Tierhaltungen zur Verfügung. (...)

Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

(...) verstorben sind. Die WHO stuft Glyphosat seit Langem als wahrscheinlich krebserregend ein (siehe z.B. http://www.br.de/nachrichten/was-es-mit-dem-streit-um-glyphosat-auf-sich-hat-100.html im Kapitel "Der Streit um Glyphosat tobt seit Jahren"). (...)

Landwirtschaft und Ernährung
27. Oktober 2017

(...) Darüber hinaus habe ich mich auf Bundesebene entsprechend einem Beschluss des Bayerischen Landtages für ein Verbot der Anwendung in Haus- und Kleingärten sowie zur sogenannten Sikkation (Beschleunigung der Abreife im Getreidebau) sowie auch für eine stärkere Reglementierung auf allen öffentlichen Flächen eingesetzt. (...)

Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

Landwirtschaft und Ernährung
06. Oktober 2015

(...) Beim ALB handelt es sich um einen gefährlichen Quarantäneschädling, der in China und Nordamerika bereits massive Schäden an Laubbäumen sowie sehr hohe Aufwendungen für die Bekämpfung verursacht hat. (...) Unabhängig vom Auftreten des ALB finden sich in der Broschüre viele Gattungen, die bereits seit längerer Zeit Eingang in bayerische Gärten gefunden haben. (...)

Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Landwirtschaftsminister Brunner,

Landwirtschaft und Ernährung
08. August 2015

(...) Dies gilt insbesondere auch für den Bereich der Milchwirtschaft. Der Staat kann allerdings in die Entwicklung der Milchpreise nicht eingreifen, er kann aber Rahmenbedingungen schaffen, die Marktverwerfungen eindämmen. Ich fordere daher von der Europäischen Kommission seit langem ein Sicherheitsnetz mit flexiblen und schnell einsetzbaren Instrumenten. (...)

Bayern 2013 - 2018
Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

Herr Dr. Söder schrieb in einer Stellungnahme "das Bayerische Kabinett hat ausdrücklich betont, dass Bayern als lebenswerter und naturnaher Erholungsraum geschützt ... werden muss".

Landwirtschaft und Ernährung
04. April 2014

(...) Aufgrund der besonderen Bedeutung des Waldes für den Schutz von Klima, Wasser, Luft und Boden, Tieren und Pflanzen, für die Landschaft und den Naturhaushalt, verpflichtet das bayerische Waldgesetz die Waldbesitzer ihren Wald nachhaltig zu bewirtschaften. An die Bewirtschaftung des Staatswalds werden dabei besondere Anforderungen gestellt, denn der ist vorbildlich zu bewirtschaften. (...)