Helmut Brunner
CSU

Frage an Helmut Brunner von Naqern Jrore bezüglich Landwirtschaft und Ernährung

28. Oktober 2017 - 08:47

Sehr geehrter Herr Brunner,

warum macht das bayerische Landwirtschaftsministerium mit dem eigenen Tierschutzpreis für Nutztierhaltung nicht richtig Werbung? Sie als Minister sollten die dort prämierten Betriebe offensiv als positive Beispiele in der Öffentlichkeit darstellen!

Frage von Naqern Jrore
Antwort von Helmut Brunner
22. November 2017 - 09:58
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 4 Tage

Sehr geehrte Frau Jrore,

vielen Dank für Ihre Frage zu Werbung und positiver Darstellung zum Tierwohl-Preis für landwirtschaftliche Nutztierhalter.
Die Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere wird heutzutage intensiv diskutiert. Der Schwerpunkt liegt vor allem in der Gestaltung einer tiergerechten Nutztierhaltung unter besonderer Berücksichtigung des Tierwohls.
Der Bayerische Tierwohl-Preis für landwirtschaftliche Nutztierhalter, den ich seit 2014 jährlich vergebe, honoriert die Anstrengungen landwirtschaftlicher Familien, die innovative Lösungen in ihren Betrieben umgesetzt haben. Dafür stelle ich jährlich ein Preisgeld von 10.000 € für prämierungswürdige Tierhaltungen zur Verfügung.
Selbstverständlich widme ich der Darstellung und Würdigung der Preisträger in der Öffentlichkeit besondere Aufmerksamkeit. Zur offiziellen Preisverleihung werden Vertreter der regionalen und überregionalen Presse eingeladen, die ausführlich in den Medien darüber berichten. Die Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bietet unmittelbar nach der Prämierung bereits Berichte und Bilder zu den Tierhaltungen der Preisträger. In Fachzeitschriften werden in Text und Bild die besonderen Leistungen der Preisträgerbetriebe beschrieben und somit diese Haltungslösungen in Bayern und darüber hinaus bekannt gemacht. Auch in Facebook finden Sie die Verleihung des Tierwohl-Preises 2017 von verschiedenen Bloggern gepostet.
Das Bayerische Fernsehen zeigte in seiner Sendung "Unser Land" eine umfassende Reportage zum Gewinnerbetrieb 2017, Familie Zinner. Diese Reportage ist auch unter youtube einzusehen und steht somit allen Verbrauchern zur Verfügung. Radiobeiträge in BR5 aktuell wurden ebenfalls ausgestrahlt. Auch in Facebook finden Sie die Verleihung des Tierwohl-Preises 2017 von verschiedenen Bloggern gepostet.
Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nutzen die Erkenntnisse aus diesen prämierten Haltungslösungen in ihrer Beratungstätigkeit für andere Nutztierhalter, die in den eigenen Beständen mehr Berücksichtigung von Tierwohlkriterien umsetzen wollen. Speziell mit Lehrfahrten zu diesen Betrieben informieren sich viele Landwirte über die vorbildhaften Tierhaltungen. So leisten diese Preisträger einen wertvollen Beitrag in der Verbesserung der Nutztierhaltung in Bayern.
Sie sehen, dass ich mich sehr um die öffentliche Darstellung des Bayerischen Tierwohl-Preises für landwirtschaftliche Nutztierhalter bemühe. Auch für 2018 ist wieder die Ausschreibung und Preisverleihung für besonders tiergerechte landwirtschaftliche Nutztierhaltungen vorgesehen.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Brunner