Berlin
Harald Wolf
Frage an
Harald Wolf
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Wolf,

wie wurde die von Ihnen genannte Zahl von 500.000 Fluglärmbetroffenen in Berlin bei Offenhaltung von Tegel und der Entlastung von über 300.000 Menschen bei Schliessung von Tegel ermittelt bzw. berechnet ?

Verkehr
01. August 2017

(...) Was den Lärmschutz für die vom BER betroffenen Anwohner angeht, haben (und setzen wir uns weiterhin) für ein erweitertes Nachtflugverbot ein. Leider konnten wir bislang hierfür keine politischen Mehrheiten gewinnen. (...)

Berlin Wahl 2016
Harald Wolf
Frage an
Harald Wolf
DIE LINKE

(...) Ich sehe bei dieser Politik die Gefahr einer „Ballermanisierung“ Berlins, bzw. bestimmter Stadtteile. (...)

Umwelt
24. August 2016

(...) Zu ihrer aktuellen Frage zunächst eine grundsätzliche Bemerkung: Bei aller Bedeutung des Tourismus für Berlin, die Stadt ist vor allem Lebens- und Arbeitsort für Berliner*innen und darf nicht zur bloßen Kulisse für große Events und Partys verkommen. Konzeptionen zur Entwicklung eines stadtverträglichen Tourismus zu erarbeiten halte ic für eine wichtige Aufgabe, an der politische Verantwortliche auf Landes- und Bezirksebene, die Tourismuswirtschaft, Visit Berlin als Marketinggesellschaft und Anwohnerinitiativen arbeiten müssen. Dazu gehört auch das von Ihnen angesprochene Thema des durch öffentliche Veranstaltungen im Freien verursachten Lärms und einer teilweise weiten Auslegung der entsprechenden Verordnung durch die Verwaltungen. (...)

Berlin Wahl 2016
Harald Wolf
Frage an
Harald Wolf
DIE LINKE

(...) Im Jahr 2015 wurde durch die Senatsverwaltung eine „Maßnahmeplanung zur nachhaltigen Sicherung der Aufgabenerfüllung der Berliner Jugendämter“ erarbeitet. (...)

Familie
18. August 2016

(...) die unzureichende Personalaustattung der Jugendämter wurde von der Abgeordnetenhausfraktion der LINKEN in mehreren parlamentarischen Initiativen kritisiert und eine aufgabengerechte Personalausstattung und insbesondere die Umsetzung der "Maßnahmeplanung zur nachhaltigen Sicherung der Aufgabenerfüllung der Berliner Jugendämter" gefordert. Alle diese Anträge wurden von SPD und CDU abgelehnt. (...)

Berlin 2011 - 2016
Harald Wolf
Frage an
Harald Wolf
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Wolf,

ich bin ausgesprochen viel mit dem Rad unterwegs. Um zur Arbeit zu kommen, muss ich beispielsweise 15km quer durch die Stadt fahren.

Meine erste Frage ist nun wie sie sich zum Volksbegehren positionieren.

Verkehr
24. April 2016

(...) ich unterstütze das Volksbegehren grundsätzlich. Während der Radverkehr in Berlin als umweltfreundliche Form der Mobilität seit Jahren kontinuierich zunimmt, ist der Ausbau der Infrastruktur für den Radverkehr weit hinter den Erfordernissen zurückgeblieben. (...)

Berlin Wahl 2011
Harald Wolf
Frage an
Harald Wolf
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Wolf,

wie stehen Sie zu der Gewalt , die vom linksorientierten "Schwarzen Block" ausgeht, und wie werden Sie in Zukunft dagegen vorgehen?

Mit freundlichen Grüßen

Carl Höregott

Soziale Sicherung
12. September 2011

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich nehme an, mit der Gewalt aus dem „Schwarzen Block“ meinen Sie insbesondere Gewalt aus Demonstrationen heraus. Für mich ist dies nicht akzeptabel und es wird für mich noch unverständlicher, wenn einige von diesen Menschen meinen, sie wären links. (...)