Frage an Gerda Hasselfeldt von Fvzbar Züyyre bezüglich Inneres und Justiz

26. April 2017 - 18:50

Sehr geehrte Frau Hasselfeldt.

Laut Kriminalstatistik gab es im Jahr 2016 193500 Gewalttaten!
Leider vermisse ich diesbezüglich eine Stellungnahme unserer Bundeskanzlerin. Und sicher vermissen auch die Opfer dieser Gewalttaten diese. Zumal sicherlich viele davon den Rat weiter zu leben wie bisher befolgten, und sich dadurch in Gefahr brachten.
Nun meine Frage:
Wie viele Haftplätze stehen bundesweit zur Verfügung? Und wie viele sind davon schon belegt?

Mit freundlichen Grüßen

Simone Müller

Frage von Fvzbar Züyyre
Antwort von Gerda Hasselfeldt
02. Juni 2017 - 12:14
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrte Frau Müller,

ich danke Ihnen für Ihre Anfrage bezüglich der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 und der vorhandenen Haftplätze, die Sie mir über www.abgeordnetenwatch.de haben zukommen lassen.

Die Zahl der registrierten Kriminalität ist um 0,7 Prozent leicht gestiegen, die der Gewaltdelikte deutlich um 6,7 Prozent. Sieht man die Zahlen jedoch im Kontext mit den gestiegenen Einwohnerzahlen, so sind sie kaum angestiegen. Obwohl die Aufklärungsquote den höchsten Stand seit fünf Jahren erreicht hat, dürfen wir jetzt in unseren Bemühungen nicht nachlassen und müssen weiter sowohl Straftaten vorbeugen als auch klar und hart gegen Kriminalität vorgehen. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass dort, wo die Union den Innenminister stellt, es sich sicherer lebt. In Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, wo lange Zeit rot-grüne Regierungen regiert haben, beispielsweise ist das Risiko, Opfer eines Einbruchs zu werden, fünfmal so hoch wie in Bayern. Die Union ist und bleibt die Partei der Inneren Sicherheit.

Bezüglich Ihrer Frage nach den Haftplätzen in Deutschland kann ich Ihnen mitteilen, dass laut des Statistischen Bundesamtes (Stichtag 30.11.2016) Deutschland über 73.627 Haftplätze verfügt, von denen 62.865 belegt sind. Näheres zur Belegung von Haftplätzen können Sie auf www.destatis.de nachlesen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Gerda Hasselfeldt