Portrait von Gabi Rolland
Gabi Rolland
SPD

Frage an Gabi Rolland von Zbavxn Jruyvat-Senaxr bezüglich Gesundheit

05. Juni 2009 - 15:11

Sehr geehrte Frau Rolland,

was halten Sie vom Codex Alimentarius?

Mit freundlichen Grüßen

Monika Wehling-Franke

Frage von Zbavxn Jruyvat-Senaxr
Antwort von Gabi Rolland
05. Juni 2009 - 15:10
Zeit bis zur Antwort: 0 Sek.

Sehr geehrte Frau Wehling-Franke,

ich habe inzwischen etwas recherchiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Es wird aus einem Schreiben zitiert, in dem behauptet wird, dass im Dezember ein Gesetz namens „Codex Alimentarius“ drohe, das nicht nur zu einem Verbot von Vitaminpräparaten und Heilkräutern sondern auch zur Abschaffung von Waldorfschulen führen würde. Auch wird in dem Schreiben dazu aufgerufen, die Aktion Eliant zu unterstützen, welche gegen eben dieses Gesetz Unterschriften sammeln würde.

Bei dem benannten Schreiben handelt es sich um einen gefälschten E-Mail-Kettenbrief, über den auch die Technische Universität Berlin (Bereich Software) im Mai 2009 per Extra-Blatt berichtete (der Link zum Artikel: http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoax/codexalimentarius.shtml ).

Auch die Aktion Eliant hat sich bereits auf ihrer Homepage von diesem Kettenbrief distanziert. Das Dementi finden Sie unter diesem Link: http://eliant.eu/new/dementi/ .

Der Codex Alimentarius ist kein Gesetz, sondern eine Sammlung von Standards für die Lebensmittelsicherheit und Qualität von Lebensmitteln.

Die Codex Alimentarius-Kommission wurde im Jahre 1962 als gemeinsames Instrument der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) gegründet. Ihr oberstes Ziel ist es, durch die Erarbeitung von internationalen Lebensmittelstandards die Gesundheit der Verbraucher zu schützen und die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten sowie Fairness im internationalen Verkehr mit Lebensmitteln sicherzustellen. Heute hat die Codex Alimentarius-Kommission 165 Mitgliedstaaten, darunter alle Mitgliedstaaten der EU.
Die SPE-Fraktion im Europäischen Parlament hat sich in allen relevanten Gesetzgebungsverfahren für ein hohes Gesundheitsschutzniveau und einen wirkungsvollen Konsumentenschutz eingesetzt.

Ich denke, dass das so auch richtig ist.
Freundliche Grüße
Gabi Rolland