Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

Frage an Elisabeth Winkelmeier-Becker von Serqrevx Cnfpny Traervgu bezüglich Gesundheit

17. Oktober 2020 - 02:33

Sehr geehrte Frau Dr. Winkelmeier-Becker,

mit der Vereinbarung, den Gesundheitsberufen mehr Verantwortung zu übertragen, wurde im Koalitionsvertrag der richtige Weg eingeschlagen. Nun gilt es, Wort zu halten und diesen Weg auch weiter zu beschreiten.

Als Notfallsanitäter erwarte ich die uneingeschränkte Berechtigung zur Ausübung heilkundlicher Tätigkeiten im Rahmen meiner erworbenen und in der staatlichen Prüfung nachgewiesenen Kompetenzen, die bereits seit Langem im Pyramidenprozess beschlossen wurden.

Das jetzige Gesetzesvorhaben der Bundesregierung (Omnibusverfahren MTA-Reformgesetz) bietet diese Rechtssicherheit nicht, insbesondere sieht es die verpflichtende ärztliche Abklärung vor!

Wie stehen Sie zu dem Vorhaben?

Als Student der Medizin möchte ich Sie bitten, den Notfallpatienten in den Mittelpunkt Ihrer Entscheidungen zu stellen, und das therapiefreie Intervall durch klare eigenverantwortliche Kompetenzen für Notfallsanitäter zu verkürzen.

Mit freundlichen Grüßen

Frederik Pascal Genreith

Frage von Serqrevx Cnfpny Traervgu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.