Elisabeth Scharfenberg

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
© gruene-bundestag.de
Frage stellen
Jahrgang
1963
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Berufsbetreuerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 239: Hof

Wahlkreisergebnis: 5,5 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 5
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Elisabeth Scharfenberg

Geboren am 14. März 1963 in Rüsselsheim; verheiratet, vier
Töchter.

1982 Abitur an der Gustav-Heinemann-Schule in Rüsselsheim.
Studium Sozialarbeit-Sozialpädagogik an der Staatlichen
Fachhochschule Berlin.

Seit 1997 freiberufliche Berufsbetreuerin, vorher tätig im
Bereich Erwachsenenbildung, offene Sozialarbeit und im
Betreuungsverein des Diakonischen Werkes Wunsiedel,
sozialpädagogische Familienhilfe.

Mitglied im Kuratorium Deutsche Altershilfe. Mitglied im
Landeskuratorium Bayern des Internationalen Bundes (IB). Beirat
im Projekt des IFAF Instituts Berlin "Gleichgeschlechtliche
Lebensweisen und Selbstbestimmung im Alter" (GLESA).

Mitglied im Bund Naturschutz, Schriftführerin der Ortsgruppe
Rehau. Mitglied bei Kind & Kegel e.V., ASV Rehau und bei der
Wasserwacht Selb.

Seit 1999 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen, von 1999 bis 2013
Sprecherin im Kreisverband Hof. 2002 bis 2010 Sprecherin der
Grünen im Bezirk Oberfranken. 2003 bis 2005 Mitglied im
Bayerischen Parteirat der Grünen. 2003 bis 2006 Mitglied im
Oberfränkischen Bezirkstag.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2005.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Scharfenberger,

wie stehen Sie zur beabsichtigten Grundgesetzänderung die zwangsäufig zur Privatisierung und damit zu...

Von: Hyevpu Senax

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Senioren 8Jan2017

Hallo!

Focus-Online berichtet heute, sie wollten, als Oppositions-Abgeordnete der Grünen, für Pflegeheim-Bewohner Sex durch u.a....

Von: Uryzhg Rccyr

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) Für mich wäre des Weiteren wichtig, dass geeignete Sexualassistentinnen und -assistenten sich mit den speziellen Gegebenheiten und Anforderungen auskennen müssen, die etwa bestimmte Behinderungen, chronische Krankheiten, Pflegebedürftigkeit oder Demenz mit sich bringen. Der Wunsch der Betroffenen, eine Sexualassistenz in Anspruch nehmen zu wollen, müsste natürlich eindeutig von diesen selbst ausgehen. Noch bedeutsamer ist jedoch die Ermöglichung von Privat- und Intimsphäre in Pflege- und Behinderteneinrichtungen. (...)

# Gesundheit 10Dez2016

Frau Scharfenberg,

ich hatte in dieser Woche Gelegenheit Ihren Ausführungen im DLF zu folgen. Dabei sind mir so ein paar Argumente präsent...

Von: Hjr Onqre

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) Wenn Ihnen diese Vorgaben zu bürokratisch erscheinen, stellen Sie sich vor, es gäbe nichts dergleichen, und jeder, wirklich jeder mit einer Mindestqualifikation, könnte irgendwelche Betreuungsleistungen für pflegebedürftige anbieten und dafür Versicherungsgelder einstreichen: Dem Betrug würde Tür und Tor geöffnet. (...)

# Gesundheit 20März2016

Hallo Frau Scharfenberg -

mich beschäftigt unser Gesundheitssystem und ich habe hierzu einige Fragen an Sie als Mitglied des...

Von: Urevoreg Xnefpu

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) Wir halten die Kritik am DRG-System für überzogen und teilweise ideologisch. Die Verweildauer in Krankenhäusern sinkt bereits seit Anfang der 90er Jahre, das war lange vor Einführung der DRGs. (...)

# Gesundheit 22Jan2016

Sehr geehrte Frau Dipl.-Soz.-Päd. Scharfenberg,

soeben las ich Ihre heutigen Einlassungen (1).
Würde es Ihnen nun etwas ausmachen,...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) An Verschwörungstheorien glaube ich nicht. Unser Gesundheitssystem ist gewachsen, und es ist sehr komplex. Da schleichen sich Fehler ein, die leider auch mal was kosten und öfter die Falschen begünstigen. (...)

# Gesundheit 13Jan2016

Sehr geehrte Frau Scharfenberg,
nach je 22 Jahren ärztlicher Tätigkeit in der DDR und danach fordert der (politischer Vereinnahmung völlig...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Meißner,

in unserem Gesundheitssystem gibt es sicherlich diverse ökonomische Fehlanreize. Das hat angesichts einer...

# Gesundheit 13Mai2015

Sehr geehrte Frau Scharfenberg,

ich bin eine werdende Hebamme, die sich ebenso wie ihre Kolleginnen einer ungewissen beruflichen Zukunft...

Von: Puevfgvnar Xbpu

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) wie Sie wissen, liegt uns die Absicherung der Hebammentätigkeit sehr am Herzen. Und ebenso wichtig ist es uns, dass die Wahlfreiheit für werdende Eltern, wo sie ihr Kind bekommen möchten, bestehen bleibt. (...)

# Gesundheit 16März2014

Sehr geehrte Frau Scharfenberg,
nach § 39a Abs. 1 SGB V haben Versicherte, die keiner Krankenhausbehandlung bedürfen, im Rahmen der Verträge...

Von: Znex Pnfgraf

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) In der Tat muss die Versorgung sterbender Menschen auf allen Ebenen verbessert werden. Dazu gehört bspw. (...)

21Feb2014

Sehr geehrte Frau Scharfenberg,

bitte teilen Sie mir mit einer kurzen Begründung mit, wie Sie zur Diätenerhöhung abgestimmt haben.

...

Von: Iren Ebff

Antwort von Elisabeth Scharfenberg
DIE GRÜNEN

(...) anlässlich der Abstimmung im Deutschen Bundestag zu den Abgeordnetendiäten am vergangenen Freitag habe ich gegen den von CDSU/CSU und SPD eingebrachten Gesetzentwurf zur Änderung des Abgeordnetengesetzes gestimmt. Zum einen halte ich die Anhebung der Bezüge um 10 Prozent innerhalb eines halben Jahres für reichlich überzogen. (...)

%
8 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
22 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) "Regensburg" Mitglied des Vorstandes der Ortsgruppe Rehau Themen: Umwelt, Naturschutz 22.10.2013–24.10.2017
IFAF - Institut für angewandte Forschung Berlin e.V. "Berlin" Mitglied des Beirates des Projekts Gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Selbstbestimmung im Alter (GLESA) Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017
Internationaler Bund (IB) Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V. Frankfurt/Main Mitglied des Landeskuratoriums Bayern Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Bildung und Erziehung, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Kind & Kegel e.V. "Rehau" Mitglied des Vorstandes Themen: Bildung und Erziehung, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung