Elisabeth Motschmann
CDU
Profil öffnen

Frage von Yhxnf Jneavat an Elisabeth Motschmann bezüglich Umwelt

# Umwelt 10. Aug. 2019 - 12:49

Liebe Frau Motschmann,

Der Flugverkehr trägt mit den Nicht-CO2-Effekten 5-10% zu den gesamten deutschen Emissionen bei und wächst stark.
In den Medien wurde über eine steigende Anzahl von Flügen der Abgeordneten des Bundestags berichtet. Als Wähler in Ihrem Wahlkreis interessiert mich, ob Sie - wo immer möglich - Flüge vermeiden, insbesondere innerhalb von Deutschland und Europa. Ich finde es zwar nicht ausreichend, aber notwendig, dass wir - und insbesondere Gesetzgeber*innen mit gutem Beispiel vorangehen.

Wie häufig sind sie in der laufenden Legislaturperiode dienstlich geflogen? Wie oft davon innerhalb von Deutschland und innerhalb von Europa? Werden Sie öffentlich Stellung beziehen und auf weitere Flüge - mindestens auf Strecken unter 1000km - in Zukunft verzichten?

Herzlichen Dank und freundliche Grüße,

Yhxnf Jneavat

Von: Yhxnf Jneavat

Antwort von Elisabeth Motschmann (CDU) 29. Aug. 2019 - 13:46
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 5 Tage

Sehr geehrter Herr Jneavat,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Eine konkrete Erfassung meiner Flüge findet nicht statt. Als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses sind gelegentliche Flugreisen leider unabdingbar. Schon unser ehemaliger Außenminister und heute Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte: „Außenpolitik wird nicht vom Sofa aus gemacht.“. Insofern muss auch ich mir als Außenpolitikerin ein Bild von der politischen Lage in den Ländern vor Ort machen. In aller Regel ist dabei nur die Anreise per Flugzeug praktikabel.

Ich gebe Ihnen allerdings völlig Recht, dass auch wir als Politiker angehalten sein sollten unsere Flugreisen auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Deshalb fahre ich zu innerdeutschen Terminen, sowie zu den Tagungen des Europarates in Straßburg nahezu ausschließlich mit dem Zug.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Elisabeth Motschmann