Portrait von Ekkehard Wysocki
Ekkehard Wysocki
SPD

Frage an Ekkehard Wysocki von Znk Fpuebrqre bezüglich Recht

12. Februar 2020 - 10:47

Sehr geehrter Herr Wysocki,

werden Sie (bzw die SPD-Fraktion) sich in der kommenden Wahlperiode verstärkt dafür einsetzen, dass endlich die bereits 2012 im Strukturpapier 2010 der Feuerwehr Hamburg empfohlenen Maßnahmen insbesondere zur besseren Einhaltung der Hilfsfristen zeitnah umgesetzt werden und dafür die erfordlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden? Dazu zählen insbesondere Planung und Neubau zusätzlicher Feuer- und Rettungswachen (Harburg, Billstedt, Fischbek, Finkenwerder, etc...). Bislang wurde ja in dieser Hinsicht lediglich die Planung für einen Neubau in Schnelsen/Niendorf angeschoben, sowie die für den Brandschutz in den Hamburger Deckeln notwendigen Tunnelwachen Othmarschen und Volkspark

Was ist ihre Meinung hierzu?
MfG

Frage von Znk Fpuebrqre
Antwort von Ekkehard Wysocki
14. Februar 2020 - 22:42
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 11 Stunden

Sehr geehrter Herr Schröder,

der Ausbau von Standorten der Feuerwehr wird in Hamburg bereits verfolgt und soll auch in der kommenden Legislaturperiode mit Nachdruck weiter verfolgt werden. Mit den Neubauten in Othmarschen und Volkspark sind erste Neubauten für Feuerwehrstandorte umgesetzt. Bereits eingeleitet sind der Bau einer neuen Feuer- und Rettungswache in Schnelsen sowie der Ersatz der Feuer- und Rettungswache Finkenwerder. Darüber hinaus wird bereits mit der Perspektive auf den künftigen Bau von Feuer- und Rettungswachen eine strategische Flächensicherung vorgenommen. In Allermöhe und in Neugraben werden derzeit in einem ersten Bauabschnitt neue Rettungswachen geplant, die in einen zweiten Bauabschnitt zur Feuer- und Rettungswachen erweitert werden sollen. Darüber hinaus wird der Neubau eines Standortes für die neue Bereitschaftsfeuerwehr geplant, die die Feuer- und Rettungswachen unterstützen soll.
Dabei muss für ein sinnvolles Vorgehen aber auch dafür gesorgt werden, dass die Feuerwehr auch das notwendige Personal für die Besetzung dieser Wachen erhält. Mit dem derzeitigen Personalaufwuchs wird die Besetzung der Feuer- und Rettungswache in Schnelsen gewährleistet sowie die Verstärkung an den bestehenden Feuer- und Rettungswachen. In den nächsten Jahren muss dieser Personalaufwuchs fortgesetzt werden, um die neuen Standorte nicht nur zu bauen, sondern diese auch besetzen zu können. Hinzukommen muss die Beschaffung der notwendigen Ausrüstung für diese Standorte. Das werde ich mit meiner Fraktion in der neuen Hamburger Bürgerschaft aktiv betreiben und unterstützen. Mit meiner Fraktion unterstütze ich bereits den Bau einer neuen Rettungsleitstelle und die Erweiterung der Feuerwehrakademie, die für unsere Feuerwehr eine große Bedeutung haben.