Jahrgang
1940
Wohnort
Lich
Berufliche Qualifikation
Diplom Ökonom, Dr. agr., unternehmerische Tätigkeit
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 174: Gießen

Wahlkreisergebnis: 11,1 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 2
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Hermann Otto Solms

Geboren am 24. November 1940 in Lich, Kreis Gießen; evangelisch; verheiratet, drei Kinder.

Abitur 1960. Wehrdienst. Banklehre, 1964 Kaufmannsgehilfenprüfung. Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Landwirtschaft an den Universitäten Frankfurt, Gießen und Kansas State, USA; 1969 Diplomökonom und 1975 Promotion zum Dr. agr.

1970 bis 1973 Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für landwirtschaftliche Betriebslehre an der Universität Gießen. 1973 bis 1976 Persönlicher Referent der Bundestagsvizepräsidentin Liselotte Funcke. 1976 bis 1987 unternehmerische Tätigkeit.

Eintritt in die FDP 1971; 1987 bis Mai 1999 und seit September 2004 Bundesschatzmeister der FDP.

Mitglied des Bundestages seit 1980; von 1985 bis 1991 stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion, 1991 bis 1998 Vorsitzender der FDP-Fraktion; seit 26. Oktober 1998 Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Solms!

Aktuellen Presseberichten zufolge fordern Sie Wahlgleichheit bei Europawahlen, wo diese bisher nicht nur...

Von: Naqernf Fpuarvqre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Was Sie richtig schreiben, kritisiere ich jedoch das Prinzip der degressiven Proportionalität, welches bei Europawahlen auch zum Zuge kommt und kleineren Mitgliedstaaten der EU prozentual zur Bevölkerung mehr Europaabgeordnete erlaubt als größeren Staaten, wie zum Beispiel Deutschland. Denn das heißt, dass Deutschland im europäischen Parlament in Straßburg eindeutig unterrepräsentiert ist und andere Länder eine unverhältnismäßig höhere Zahl von Abgeordneten haben. Diese ungerechte und unfaire Verteilung der EU-Mitgliedsländer im Parlament bei Wahlen bedroht meines Erachtens die Wahlgleichheit. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,

ich stelle fest, dass Sie im Bundestag bei der Abstimmung zum Leistungsschutzrecht mit "Ja" gestimmt haben....

Von: Gvyzna Ybpuzüyyre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) vielen Dank für Ihre E-Mail vom 5. März 2013 zum Thema Leistungsschutzrecht. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,

am vergangenen Donnerstag, den 17. Januar 2013, hatten Sie im Bundestag ja wohl die Leitung bei der...

Von: Urvaevpu Irggre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Für uns Liberale steht das Recht auf selbstbestimmte Entscheidungen jedes Einzelnen im Mittelpunkt. Folglich ist es auch Ausdruck der Selbstbestimmung jedes Bürgers, sich mit freiem Willen gegen eine ärztliche Behandlung zu entscheiden. (...)

# Finanzen 6Jan2013

Guten Tag Herr Dr. Solms,
ich habe eine einfache Frage, die Antwort darauf ist vermutlich schwierig: warum kann man nicht die Spekulation...

Von: Jvysevrq Ubssre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

Sehr geehrter Herr Hoffer,

im letzten Jahr standen die Spekulationen mit Nahrungsmitteln an internationalen Börsen in der Kritik....

Sehr geehrter Herr Dr. Hermann Otto Solms,

die Entscheidung über den Bundesbedarfsplan steht in Kürze an. Grundlage soll der bereits...

Von: Rin Fnpuf

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Durch den Ausbau des Transportnetzes wird es ermöglicht, die fluktuierende regenerative Erzeugung bedarfsgerecht auszugleichen und Regelenergie und Systemdienstleistungen für die sichere Versorgung überregional zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise können auch die wesentlich höheren Volllaststunden von Offshore-Erzeugungskapazitäten in Norddeutschland effizient genutzt werden. (...)

# Wirtschaft 13Nov2012

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,

meine erste Frage ist eine grundsätzliche. Mit welcher Überzeugung und welchen Argumenten können sie eine...

Von: Pbeqg Abjnx

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Für uns Liberale gilt: Die Freiheit einer Entscheidung und die Haftung für die Konsequenzen müssen untrennbar miteinander verbunden werden. Es darf nicht möglich sein, die Folgen einer Handlung auf andere abwälzen, positiv wie negativ. (...)

# Soziales 6Nov2012

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,
die Schulden des Staates steigen und steigen. Für die Altersversorgung für Abgeordnete von Bund und Ländern...

Von: Tüagre Genhgznaa

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Die sehr geringe Steigerung im Juli dieses Jahres im Westen hängt damit zusammen, dass in der Wirtschafts- und Finanzkrise, in der nach der Rentenformel ein geringeres Gehaltsniveau eigentlich Rentenkürzungen gegriffen hätten, die Höhe der Renten wegen der Rentengarantie konstant geblieben ist. Ohne die Rentengarantie hätten die Renten gekürzt werden müssen. Die nicht unternommene Rentenkürzung wird nun auf das heutige Rentenniveau angerechnet. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,

in einem Redebeitrag vor dem Deutschen Bundesstag äusserten Sie, dass für den Berufssstand der Rechtsanwälte...

Von: Sevrqevpu Zhryyre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Für die FDP-Bundestagsfraktion stellt es eine Selbstverständlichkeit dar, dass gerechtfertigte Forderungen auch beglichen werden. Leider kommt es jedoch im Wirtschaftsleben immer wieder zu Zahlungsverzögerungen oder Zahlungsverweigerungen. (...)

Sehr geehrter Herr Solms,

bitte erklären Sie uns Wählern Ihr Verhalten und das Verhalten der Bundesregierung bei den Themen "Transparenz...

Von: Wöea Fgrjrevat

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Bei der Offenlegung von Einkünften aus einer Nebentätigkeit ist eine Abwägung zwischen der Transparenz und den kollidierenden Rechten der Abgeordneten zu treffen. Das Bundesverfassungsgericht hat in seiner Entscheidung zu der seit 2005 geltenden Regelung, gegen die u.a. (...)

# Wirtschaft 13Sep2012

Sehr geehrter Herr Dr. Solms,

da Sie der finanzpolitische Sprecher der FDP im deutschen Bundestag sind, werden Sie mit dem Sachverhalt der...

Von: Qvrgre Sevgfpu

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Bundespräsident Gauck unterzeichnete bisher alle sechs Gesetze, aber noch nicht die Ratifikationsurkunden selbst. Die Urkunden jedoch werden erst unterzeichnet, wenn die Bedingungen aus Karlsruhe dazu erfüllt sind. (...)

# Sicherheit 24Aug2012

Sehr geehrter Dr. Hermann Otto Solms,

kennen Sie das GG? Warum wurde der Artikel 23 vom 23.05.1949
Dieses Grundgesetz gilt zunächst...

Von: Znexhf Orpxre

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Ich bin der festen Überzeugung, dass sich das geltende Grundgesetz, das inzwischen über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren weiterentwickelt und durch die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht in vielen Entscheidungen geprägt worden ist, bewährt hat. Es ist Teil der Grundlage unserer Freiheit und unseres Wohlstandes. (...)

Sehr geehrter Hr. Dr. Solms,

meine Frage geht an Sie als Präsidiumsmitglied des deutschen Bundestages.

Vor kurzem berichteten die...

Von: Jbystnat Züpxr

Antwort von Dr. Hermann Otto Solms
FDP

(...) Sie sind also keineswegs immer „geheim“. Allerdings führt auch das Informationsfreiheitsgesetz eine Reihe von Gründen auf, wann kein Anspruch auf Informationen besteht. Gerade Belange der äußeren Sicherheit, der internationalen Beziehungen und die Vertraulichkeit internationaler Beratungen können begründen, warum Informationen nicht öffentlich gemacht werden. (...)

%
34 von insgesamt
34 Fragen beantwortet
206 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten