Dirk Heidenblut

| Abgeordneter Bundestag
Dirk Heidenblut
Frage stellen
Jahrgang
1961
Wohnort
Essen
Berufliche Qualifikation
Geschäftsführer beim Arbeiter-Samariter-Bund
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 119: Essen II

Wahlkreisergebnis: 37,3 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 57
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 23Mai2019

(...) Die von der SPD mit den Stimmen der CDU eingeführte Zwangsabgabe aus dem Jahr 2004 resultiert aus der damals unfähigen politischen Arbeit, kostendeckend zu agieren. Jetzt hat sich die finanzielle Situation grundlegend geändert, trotzdem bleibt die Belastung für den Rentner. Warum wird dieses unsägliche Kriterium zu Gunsten der Rentner nicht endlich geändert? (...)

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) richtig ist, in einer Zeit in der es aufgrund enorm hoher Arbeitslosigkeit massiv Probleme bei der Finanzierung des Sozialsystems gab wurden an vielen Stellen in einem weitgehenden gesellschaftlichen Konsenz Einschränkungen vorgenommen. Darunter waren auch Veränderungen bei der gesetzlichen Krankenversicherung, wie etwa die Abschaffung der hälftigen Beitragstragung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer und die von Ihnen angesprochene Verbeitragung der privaten/betrieblichen Zusatzrentenversicherung. (...)

# Gesundheit 18Mai2019

(...) Wieso gibt es kaum noch/ keine staatlichen bzw. städtisch geführte Krankenhäuser mehr; stattdessen sind so ziemlich alle Kliniken privatisiert und Kapitalgesellschaften (GmbHs)? Das passt nicht zu einem sozialen Gesundheitssystem. (...)

Von: Zvpunryn Obetre

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Sehr geehrte Frau Borger, ich teile Ihre Sicht, dass es gut wäre, wenn möglichst alle Krankenhäuser in frei gemeinnütziger oder staatlicher Trägerschaft wären. Bei der überwiegenden Zahl der Einrichtungen ist dies auch noch der Fall. (...)

# Gesundheit 2Mai2019

(...) Die luxemburgische Regierung, an der auch die sozialdemokratische LSAP beteiligt ist, hat vor kurzem angekündigt, Cannabis freigeben zu wollen. Konkret will sich die Regierung an den Modellen in Kanada und den Niederlanden orientieren, wo Cannabis über sog. (...)

Von: Crgre Zrlre

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) das Vorhaben in Luxemburg verfolge ich mit großem Interesse. Persönlich bin ich seit Jahren Befürworter einer kontrollierten Legalisierung. Aktuell habe ich, gemeinsam mit einer Kollegin aus dem Gesundheitsausschuss, eine Positionierung auf den Weg gebracht, der sich inzwischen alle einschlägigen Fach-Arbeitsgruppen (Gesundheit, Recht, Inneres und Familie) der Bundestagsfraktion angeschlossen haben, die die bisherige Drogenpolitik in Bezug auf Cannabis beendet und mit der Freigabe von Modellprojekten, die genau klären sollen welcher Weg für Deutschland richtig wäre, den Weg hin zur kontrollierten Freigabe ermöglichen wird. (...)

# Gesundheit 14Apr2019

(...)

Von: Thqeha Wbua

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Zu Frage 3 - Leider haben wir tatsächlich zunehmend einen Mangel im Arztberuf zu verzeichnen. Das betrifft allerdings nahezu alle Arztgruppen und in ganz besonderem Maße die hausärztliche Versorgung in strukturschwachen Gebieten. (...)

(...) Sehr geehrter Herr Heidenblut, vielen Dank für Ihren Einsatz, dass die Betreuervergütungserhöhung ohne Einschränkung kommen muss für uns Berufsbetreuer. Ist den Quertreibern nicht bewusst, dass sie selbst oder Angehörige in die Lage kommen können eine qualifizierte Betreuung zu benötigen? (...)

Von: Xrefgva Fpuäsre

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Danke für die freundliche Rückmeldung. Ich habe großen Respekt vor der Leistung der Berufsbetreuerinnen und -betreuern und setze mich daher aus voller Überzeugung für eine faire Vergütung, aber natürlich auch für einen gelingenden Qualitätsentwicklungsprozess, ein. Was diejenigen denken, die hier versuchen eine Lösung zu erschweren kann ich Ihnen allerdings leider auch nicht sagen. (...)

# Gesundheit 13März2019

(...) die zügige und differenzierte Beratung des Gesetzentwurfs zur Organspende im Ges.ausschuss freut mich sehr! Es wäre mir ein Anliegen, dass auch das Thema der zentralen Registrierung der Entscheidung der Bürger einbezogen würde. (...)

Von: Oreaq Qe. zrq. Zrlre

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) mit dem Gesetz zur Organspende haben wir die nötigen Weichen gestellt, damit die faktischen Vorausetzungen in den damit zusammenhängenden Fragen der Transplantation deutlich verbessert werden. Was jetzt richtigerweise zügig folgen muss ist die, mit entsrechenden Initiativen aus dem Parlament voranzubringende, Klärung der Frage ob wir bei der bisherigen grundsätzlichen Regelung zur Organspende bleiben oder - wie auch von mir unterstützt - zur Widerspruchslösung kommen. Unabhängig von dieser Frage bleibt, da haben Sie recht, die Klärung wie der jeweils festgelegte Wille dokumentiert wird. (...)

# Gesundheit 3März2019

Sehr geehrter Herr Heidenblut,

Die Petition 90088 zur Rettung des Wahltarifs zur Erstattung der Arzneimittel der Anthroposophie, der...

Von: Ynhen Xnaar

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Einzelne Abgeordnete haben keinen Einfluss auf die konkrete Petition (hier handelt nur die Petentin oder der Petent) oder auf die konkrete Bearbeitung. Letztlich entscheidet der Petitionsausschuss. Das ist auch richtig so, da das Petitionsrecht den Bürger*innen die Möglichkeit gibt ihre Vorstellungen vorzutragen, würde dies durch Abgeordnete beeinflusst oder gar nach Wertigkeit eingeschätzt wäre das sinnwidrig. (...)

# Gesundheit 2März2019

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Heidenblut

ich wende mich an Sie in Ihrer Funktion als Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestages....

Von: Znexhf Fpuzrpury

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) nach Rücksprache mit dem Sekretariat des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages kann ich Ihnen mitteilen, dass derzeit die Veröffentlichung der Petition 90088 geprüft wird. Diese erfolgt nach festgelegten Kriterien. (...)

# Gesundheit 20Feb2019

Sehr geehrter Herr Heidenblut,

vielen Dank für Ihre exakt an meinen Fragen...

Von: Wbpura Tebyyznaa

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Wir haben etwa mit dem Präventionsgesetz die Prävention in Lebenswelten durch Erhöhung der Mittel, klare Bennung der Lebenswelten (Kita, Schule, Arbeit und Senioreneinrichtungen), Stärkung der Selbsthilfe und viele weitere Verbesserungen massiv gestärkt. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/p... (...)

# Gesundheit 12Feb2019

(...) Wie sehen Sie die Lage in der SPD bezüglich Cannabis. Hat sich die SPD dazu entschlossen diese Thema nicht weiter zu verfolgen. (...)

Von: Unaf Unaf Zrlre

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) Danke für die Anfrage. In der SPD Fraktion bin ich zuversichtlich, dass wir in nächster Zeit, nach einer bereits erfolgten klaren Positionierung aller Fachpolitiker*innen für Modellprojekte zur kontrollierten legalen Abgabe und zur Herabstufung von Kleinmengenbesitz in den Bereich Ordnungswidrigkeit, auch ein Votum der Gesamtfraktion bekommen. Ich hoffe, dass die Partei den Diskussionsprozess parallel zumindest vergleichbar abschließt. (...)

# Gesundheit 9Feb2019

(...) Werden Sie einen interfraktionellen Antrag im Bundestag zur verpflichtenden Einführung eines "Krebsbeauftragten" stellen?

Von: Wbpura Tebyyznaa

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...) werden. Wichtig ist vielmehr, dass die Krebsfrüherkennung, auch in anderen Behandlungssituationen, Teil der ärztlichen Grundausbildung ist (...)

# Gesundheit 5Feb2019

(...) 7. Wo liegt aktuell Ihr Haupteinsatz in der Gesundheitsmedizin? (...)

Von: Wbpura Tebyyznaa

Antwort von Dirk Heidenblut
SPD

(...)

%
24 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erreichung der Klimaziele

06.06.2019
Dagegen gestimmt

Erhöhung des BAföGs

16.05.2019
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Essen Geschäftsführer Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Soziale Sicherung bis 31.12.2017 Stufe 3 jährlich 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung