Dilek Kalayci
SPD

Frage an Dilek Kalayci von Yvmn Fnaqre bezüglich Regionales

10. März 2020 - 18:26

Sehr geehrte Frau Kalayci,

mit großer Sorge verfolge ich die behördlichen Bemühungen zur Eindämmung der Infektionsraten durch den Corona-Virus in Berlin.
In dem Artikel des RBB (siehe Link unten), wird beschrieben, dass insbesondere Veranstaltungen mit vielen Menschen auf engem Raum, zu einer hohen Infektionsrate in Berlin beigetragen haben.
Meines Erachtens ist der Verzicht auf privates Vergnügen, wie auch die wirtschaftliche Belastung von Clubs und Bars, umsetzbar und überschaubar, im Verhältnis zu den absehbar drastischen Auswirkungen, die durch eine zu schnelle massive Ausbreitung der Infektionen auf wirklich notwendige institutionelle und wirtschaftliche Zusammenkünfte und die Bevölkerung hätte.
- Sollten nicht die langfristigen Auswirkungen im Vordergrund stehen?
- Werden Sie, wie bereits andere Bundesländer auch, den Empfehlungen von Berlins Amtsärzten, wie Herr Larschei oder von Virologen, wie Herr Drosten oder Herr Kekule und des Bundesgesundheitsministerium folgen, Veranstaltungen mit besonderer Gefährdungslage vorerst deutlich einzuschränken?
Für eine kurze aussagekräftige Antwort wäre ich Ihnen sehr verbunden.
Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen,
Fnaqre

Link RBB: https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege/corona-berlin-clubs-the-reed-trompete.html

Frage von Yvmn Fnaqre
Antwort von Dilek Kalayci
11. März 2020 - 12:37
Zeit bis zur Antwort: 18 Stunden 11 Minuten

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Coronavirus breitet sich weiter aus.
In so einer Phase muss das öffentliche Leben Einschränkungen erfahren.
Durch Reduzierung von Großveranstaltungen kann die Ausbreitung des
Coronavirus entschleunigt werden. Gerade am Anfang einer Epidemie ist so
eine Einschränkung von Bedeutung. Deshalb wird die Gesundheitsverwaltung
befristet bis Ende Ostern Großveranstaltungen ab 1000 Personen
untersagen. Der Schutz der Berlinerinnen und Berliner hat höchste Priorität.

Mit freundlichen Grüßen
Dilek Kalayci