Portrait von Dietmar Ertel
Dietmar Ertel
AfD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Dietmar Ertel zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Dietmar Ertel von Guido L. bezüglich Recht

Sehr geehrter Herr Ertel,
das AfD-Vorstandsmitglied Alexander Gauland sagte am 02.09.17 beim sog. AfD-Kyffhäuser-Treffen in Thüringen, dass die Rolle deutscher Soldaten im 2. Weltkrieg neu bewertetet werden und dass "ein Schlusstrich" unter die deutsche Nazi-Vergangenheit gesetzt werden muss (siehe http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alexander-gauland-provoziert-mit-rede-zu-deutschlands-nazi-vergangenheit-a-1167750.html und http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-alexander-gauland-relativiert-verbrechen-der-wehrmacht-15199412.html ).
Unstrittig dürfte sein, dass deutsche Wehrmachtssoldaten während des 2. Weltkriegs systematisch Gräueltaten an der Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen begangen haben (siehe z.B. http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/systematische-verbrechen-der-wehrmacht/ , https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article114693474/Diese-Verbrechen-begingen-Deutsche-in-Russland.html , http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Plaudereien-der-Wehrmachtssoldaten-article3624951.html und https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Wehrmacht ).

Meine Fragen:
- Distanzieren Sie sich vom AfD-Vorstandsmitglied Alexander Gauland?
- Befürworten Sie ein Parteiausschlussverfahren gegen A. Gauland wg. dessen jüngsten Äußerungen zur Rolle der Wehrmacht im 2. WK?

In Erwartung Ihrer Antwort vor den Bundestagswahlen am 24.09.17 verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
G. L.

Frage von Guido L. am
Thema
Portrait von Dietmar Ertel
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 7 Stunden

Sehr geehrter Herr L.,

zeitlich gerade etwas eingeschränkt, will ich Ihre Frage gern beantworten, weise aber darauf hin, dass ich gerade durch diesen Umstand keine abschließende Bewertung vornehmen kann und werde. Hier vor Ort trete ich als Direktkandidat an und dieses nachweisbar ohne Hetze, menschenverachtende Äußerungen, geschweige denn irgendeine Art von Geschichtsklitterung. Selbstverständlich ist mir die Aussage von Dr. Gauland über die sozialen Medien bekannt geworden, da ich aber derzeit weder die Originalaussage, noch den entsprechenden Kontext prüfen kann, steht es mir gar nicht zu, hier eine so weitreichende Aussage zu treffen. Im Übrigen lasse ich mich zwar jederzeit auf Aussagen von besonders im Rampenlicht stehenden Protagonisten der Partei ansprechen, bitte aber darum, mich mit meinen Aussagen und meiner Arbeit zu bewerten.
Vielen Dank,
viele Grüße, Dietmar Ertel.