Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Parlamentarischen Beirates
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 27.11.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 29.10.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Energie, Umwelt, Verkehr
Land: Deutschland
Bundesverband eMobilität e.V.
Berlin
Deutschland
27.11.2018

Über Daniela Kluckert

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplom Volkswirtin
Geburtsjahr
1980

Daniela Kluckert schreibt über sich selbst:

Portrait von Daniela Kluckert

Meine Kindheit verbrachte ich auf dem Land in Niedersachsen mit allem, was zum Landleben gehört. Dann zog es mich in die Stadt zum Lernen und Arbeiten. Seit vielen Jahren leben mein Mann und ich in Berlin. Wir lieben diese Stadt. Ich arbeite als Volkswirtin politisch und engagiere mich in der FDP für schnelle Netze - für Autos, Fahrräder, digitale Surfer und Flieger. Aktuell will ich Tegel offen halten und schnelles Internet für alle ermöglichen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Daniela Kluckert:
Abgeordnete Bundestag

Berlin braucht Tegel Berlin braucht Tegel. Über 200.000 Berlinerinnen und Berliner unterstützen das Volksbegehren, um Tegel weiter zu betreiben. Airlines sprechen sich für Tegel aus. Wann der neue Flughafen BER kommt, ist unklar. Klar ist aber, dass er schon bei der Eröffnung zu klein sein wird. Viele Metropolen haben mehr als einen Flughafen. Tegel rechnet sich. Tegel ist schnell erreichbar. Tegel funktioniert. Ich finde: Tegel muss offen bleiben. Mobilität Mobilität ist Teil der persönlichen Freiheit. Dazu gehört, ohne Gängelei selbst zu entscheiden, welches Verkehrsmittel man benutzt. Mobilität ist zugleich entscheidend für unseren Wohlstand und Erfolg. Heute verlieren wir viel Zeit, weil Straßen, Brücken oder Schienen nicht saniert oder ausgebaut werden. Ich will mehr in Infrastruktur investieren, Verkehrsprojekte schneller planen und umsetzen. Die PKW-Maut lehne ich ab. Machen wir den Weg frei. Digitalisierung Digitalisierung durchdringt unser Leben, unser Zusammenleben und verändert unser Wirtschaften. Nicht jeder Hype besteht und doch wollen wir offen für neue Geschäftsmodelle sein. Angst und Überregulierung blockieren Chancen. Ich will Chancen ermöglichen. Das fängt in Berlin und in Deutschland schon damit an, flächendeckenden Zugang zu schnellem Internet zu verwirklichen und die Verwaltung ins 21. Jahrhundert zu bringen. Soziale Marktwirtschaft Wettbewerb schafft Wohlstand. Mehr Markt wagen heißt, den Menschen vertrauen, dass sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen. Ich stehe dafür, die Eingriffe des Staates in die Wirtschaft konsequent zu begrenzen. Ich will weniger Bürokratie und mehr Freiraum: leichtere Einwanderung von Hochqualifizierten, Regulierungsferien für Unternehmen in der Gründungsphase und schnellere Genehmigungsverfahren bei Behörden - auch für mehr Wohnraum. Berlin Berlin ist eine wunderbare Stadt voller Chancen, Energie, interessanter Menschen. Trotz der vielen Vorzüge Berlins gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen. Ungeschminkt werden erhebliche strukturelle Defizite erkennbar. Für Vieles ist der rot-rot-grüne Senat direkt verantwortlich. Doch manche Weichen werden im Bundestag gestellt: in der Wirtschafts- und Integrationspolitik, bei Forschung und Verkehr. Ich will die Weichen neu ausrichten. Pankow In Pankow verbinden sich urbane Zentren mit ländlichen Gebieten. Pankow braucht bessere Verkehrswege: Ausbau der A 100 über Treptow hinaus, Autobahnanschluss für den Ortsteil Buch, Bau einer U-Bahn für Weißensee und Hohenschönhausen, ein intelligenter Ausbau des Fahrradwegenetzes und die schnelle Internetanbindung aller Ortsteile. Die Herausforderungen in Pankow sind typisch für Deutschland. Ich will, dass die Lösungen beispielgebend sind.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Berlin
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Berlin-Pankow
Wahlkreisergebnis
4,20 %
Wahlliste
Landesliste Berlin
Listenposition
2

Politische Ziele

Berlin braucht Tegel Berlin braucht Tegel. Über 200.000 Berlinerinnen und Berliner unterstützen das Volksbegehren, um Tegel weiter zu betreiben. Airlines sprechen sich für Tegel aus. Wann der neue Flughafen BER kommt, ist unklar. Klar ist aber, dass er schon bei der Eröffnung zu klein sein wird. Viele Metropolen haben mehr als einen Flughafen. Tegel rechnet sich. Tegel ist schnell erreichbar. Tegel funktioniert. Ich finde: Tegel muss offen bleiben. Mobilität Mobilität ist Teil der persönlichen Freiheit. Dazu gehört, ohne Gängelei selbst zu entscheiden, welches Verkehrsmittel man benutzt. Mobilität ist zugleich entscheidend für unseren Wohlstand und Erfolg. Heute verlieren wir viel Zeit, weil Straßen, Brücken oder Schienen nicht saniert oder ausgebaut werden. Ich will mehr in Infrastruktur investieren, Verkehrsprojekte schneller planen und umsetzen. Die PKW-Maut lehne ich ab. Machen wir den Weg frei. Digitalisierung Digitalisierung durchdringt unser Leben, unser Zusammenleben und verändert unser Wirtschaften. Nicht jeder Hype besteht und doch wollen wir offen für neue Geschäftsmodelle sein. Angst und Überregulierung blockieren Chancen. Ich will Chancen ermöglichen. Das fängt in Berlin und in Deutschland schon damit an, flächendeckenden Zugang zu schnellem Internet zu verwirklichen und die Verwaltung ins 21. Jahrhundert zu bringen. Soziale Marktwirtschaft Wettbewerb schafft Wohlstand. Mehr Markt wagen heißt, den Menschen vertrauen, dass sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen. Ich stehe dafür, die Eingriffe des Staates in die Wirtschaft konsequent zu begrenzen. Ich will weniger Bürokratie und mehr Freiraum: leichtere Einwanderung von Hochqualifizierten, Regulierungsferien für Unternehmen in der Gründungsphase und schnellere Genehmigungsverfahren bei Behörden - auch für mehr Wohnraum. Berlin Berlin ist eine wunderbare Stadt voller Chancen, Energie, interessanter Menschen. Trotz der vielen Vorzüge Berlins gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen. Ungeschminkt werden erhebliche strukturelle Defizite erkennbar. Für Vieles ist der rot-rot-grüne Senat direkt verantwortlich. Doch manche Weichen werden im Bundestag gestellt: in der Wirtschafts- und Integrationspolitik, bei Forschung und Verkehr. Ich will die Weichen neu ausrichten. Pankow In Pankow verbinden sich urbane Zentren mit ländlichen Gebieten. Pankow braucht bessere Verkehrswege: Ausbau der A 100 über Treptow hinaus, Autobahnanschluss für den Ortsteil Buch, Bau einer U-Bahn für Weißensee und Hohenschönhausen, ein intelligenter Ausbau des Fahrradwegenetzes und die schnelle Internetanbindung aller Ortsteile. Die Herausforderungen in Pankow sind typisch für Deutschland. Ich will, dass die Lösungen beispielgebend sind.

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Berlin-Pankow
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Berlin-Pankow
Wahlkreisergebnis
4,20 %
Wahlliste
Landesliste Berlin
Listenposition
2

Politische Ziele

Berlin braucht Tegel Berlin braucht Tegel. Über 200.000 Berlinerinnen und Berliner unterstützen das Volksbegehren, um Tegel weiter zu betreiben. Airlines sprechen sich für Tegel aus. Wann der neue Flughafen BER kommt, ist unklar. Klar ist aber, dass er schon bei der Eröffnung zu klein sein wird. Viele Metropolen haben mehr als einen Flughafen. Tegel rechnet sich. Tegel ist schnell erreichbar. Tegel funktioniert. Ich finde: Tegel muss offen bleiben. Mobilität Mobilität ist Teil der persönlichen Freiheit. Dazu gehört, ohne Gängelei selbst zu entscheiden, welches Verkehrsmittel man benutzt. Mobilität ist zugleich entscheidend für unseren Wohlstand und Erfolg. Heute verlieren wir viel Zeit, weil Straßen, Brücken oder Schienen nicht saniert oder ausgebaut werden. Ich will mehr in Infrastruktur investieren, Verkehrsprojekte schneller planen und umsetzen. Die PKW-Maut lehne ich ab. Machen wir den Weg frei. Digitalisierung Digitalisierung durchdringt unser Leben, unser Zusammenleben und verändert unser Wirtschaften. Nicht jeder Hype besteht und doch wollen wir offen für neue Geschäftsmodelle sein. Angst und Überregulierung blockieren Chancen. Ich will Chancen ermöglichen. Das fängt in Berlin und in Deutschland schon damit an, flächendeckenden Zugang zu schnellem Internet zu verwirklichen und die Verwaltung ins 21. Jahrhundert zu bringen. Soziale Marktwirtschaft Wettbewerb schafft Wohlstand. Mehr Markt wagen heißt, den Menschen vertrauen, dass sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen. Ich stehe dafür, die Eingriffe des Staates in die Wirtschaft konsequent zu begrenzen. Ich will weniger Bürokratie und mehr Freiraum: leichtere Einwanderung von Hochqualifizierten, Regulierungsferien für Unternehmen in der Gründungsphase und schnellere Genehmigungsverfahren bei Behörden - auch für mehr Wohnraum. Berlin Berlin ist eine wunderbare Stadt voller Chancen, Energie, interessanter Menschen. Trotz der vielen Vorzüge Berlins gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen. Ungeschminkt werden erhebliche strukturelle Defizite erkennbar. Für Vieles ist der rot-rot-grüne Senat direkt verantwortlich. Doch manche Weichen werden im Bundestag gestellt: in der Wirtschafts- und Integrationspolitik, bei Forschung und Verkehr. Ich will die Weichen neu ausrichten. Pankow In Pankow verbinden sich urbane Zentren mit ländlichen Gebieten. Pankow braucht bessere Verkehrswege: Ausbau der A 100 über Treptow hinaus, Autobahnanschluss für den Ortsteil Buch, Bau einer U-Bahn für Weißensee und Hohenschönhausen, ein intelligenter Ausbau des Fahrradwegenetzes und die schnelle Internetanbindung aller Ortsteile. Die Herausforderungen in Pankow sind typisch für Deutschland. Ich will, dass die Lösungen beispielgebend sind.

Kandidatin Berlin Wahl 2016

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Pankow WK 5
Wahlkreis
Pankow WK 5
Wahlkreisergebnis
2,80 %
Wahlliste
Bezirksliste Pankow
Listenposition
2