Constanze Krehl
SPD
Profil öffnen

Frage von Rpxruneq Ubyyznaa an Constanze Krehl bezüglich Agrarpolitik

# Agrarpolitik 07. Mai. 2014 - 20:47

Fragen zur Grünen Gentechnik

Eine sehr große Mehrheit der Bürger (70-80%) unseres Landes sind gegen gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel. Wieso verstehen die regierenden Parteien diesen Wählerauftrag nicht, ignorieren diesen und enthalten sich bewusst bei wichtigen Abstimmungen in Brüssel?
Die gewählten Volksvertreter haben die Pflicht für das Wohl ihrer Bürger einzustehen – machen sie aber nachgewiesener Maßen nicht. Sind sie korrupt oder verstehen sie die Problematik der Grünen Gentechnik nicht?

Wie stehen Sie zu einer Volksabstimmung zur Grünen Gentechnik?

Mit freundlichem Gruß.

Eckehard Hollmann

Von: Rpxruneq Ubyyznaa

Antwort von Constanze Krehl (SPD) 15. Mai. 2014 - 15:31
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Hollmann,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bestreiten die Notwendigkeit von gentechnisch veränderten Lebensmitteln. Deshalb sind wir auch dagegen, dass sie verkauft werden. Aber: Es gibt weder in der EU noch weltweit das Verbot, gentechnisch veränderte Pflanzen zu Nahrungs- oder Futtermitteln zu verarbeiten. Die zweitbeste Lösung ist daher, dass es eine absolut umfassende Kennzeichnung aller Lebensmittel gibt, die aus gentechnisch veränderten Produkten bestehen oder gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe haben.
Das Ziel muss außerdem sein, dass eine Opt-Out-Möglichkeit einzelnen Mitgliedstaaten der EU erlaubt, die Freisetzung zugelassener gentechnisch veränderter Pflanzen auf ihrem Territorium zu verbieten.

Mit freundlichen Grüßen
Constanze Krehl